Stand: 16.10.2021 12:49 Uhr

Staubsauger explodiert - Besitzer muss ins Krankenhaus

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance/ ZB Foto: Arno Burgi
Die Flammen aus dem Sauger griffen auch auf das Auto und sogar das Wohnhaus über. (Themenbild)

Beim Aussaugen eines Autos ist am Freitag ein Akkustaubsauger in der Hand seines Nutzers explodiert. Wie die Polizei mitteilte, hatte das Gerät offenbar einen technischen Defekt. Der entflammte Staubsauger setzte zunächst das Auto in Brand und griff anschließend auf den Carport über, unter dem Brennholz gelagert wurde. Auch das angrenzende Wohnhaus wurde durch das Feuer beschädigt. Mehrere Ortsfeuerwehren konnten den Brand löschen. Der durch die Explosion leichtverletzte Staubsaugerbesitzer musste ins Krankenhaus. Zur Schadenshöhe konnte die Polizei nichts sagen, aber das Carport und der Pkw seien nicht mehr brauchbar, so eine Sprecherin gegenüber NDR Niedersachsen. Das Haus sei noch bewohnbar.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht vor den Abgeordneten im Landtag,. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsens Landtag macht Weg frei für Corona-Warnstufe 3

Das Parlament hat der Länderöffnungsklausel zugestimmt. Sollte die Lage eskalieren, wären dann schärfere Regeln möglich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen