Stand: 28.05.2022 12:32 Uhr

Rauchsäule über Aurich: Leer stehender Stall brennt ab

Feuerwehrleute bei Löscharbeiten im Einsatz mit einem Kran © Feuerwehr Aurich
Bei dem Brand in einem leer stehenden Stall entwickelte sich so viel Rauch, dass dieser zeitweise im gesamten Auricher Stadtgebiet zu sehen war.

Ein Großaufgebot der Feuerwehr hat am Freitag einen Brand in Aurich gelöscht. Einem Passanten war am Nachmittag das Feuer in dem leer stehenden Stall am Wallster Weg aufgefallen, wie ein Feuerwehrsprecher am Sonnabend mitteilte. Bei Ankunft der Feuerwehr habe der vordere Gebäudeteil bereits komplett in Flammen gestanden. Wegen des starken Rauchs, der über das Stadtgebiet zog, habe die Feuerwehr eine Warnung über die Apps KatWarn und NINA herausgegeben. Mithilfe weiterer Kräfte sei der Brand recht schnell unter Kontrolle gewesen. Das Technische Hilfswerk (THW) habe sicherheitshalber die Wände des Gebäudes eingerissen, um mögliche Glutnester zu finden. Der Einsatz habe sich bis in die Abendstunden gezogen, so der Sprecher weiter. Verletzte gab es demnach nicht. Zu Schadenshöhe und Brandursache ist bisher nicht bekannt. Allerdings sollte das Gebäude ohnehin abgerissen werden.

Weitere Informationen
Das Logo der Apps KATWARN und NINA. © NDR

Warn-Apps: NINA und KATWARN informieren über Gefahren

Apps wie NINA oder KATWARN warnen vor Gefahren wie Unwettern. Was melden sie genau und welche Nachteile können sie haben? mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 30.05.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Auto wird aus dem Hafenbecken in Norddeich gezogen. © TeleNewsNetwork

Holpriger Urlaubsbeginn: Auto versinkt mit Anhänger im Hafen

Der Besitzer ließ in Norddeich sein Boot zu Wasser, als das Gespann abrutschte. Die Familie startete später dennoch nach Juist. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen