Stand: 11.05.2020 09:14 Uhr

Ostfriesische Inseln bleiben für Tagesgäste tabu

Eine Luftaufnahme zeigt Baltrum von oben. (Archivaufnahme vom 22.07.2013) © dpa-Bildfunk Foto: Ingo Wagner
Der Mindestaufenthalt für Gäste auf den Ostfriesischen Inseln beträgt sieben Tage. (Archivbild)

Tagestouristen dürfen bis auf Weiteres nicht auf die Ostfriesischen Inseln. Das haben die Landkreise beschlossen. Die Landesregierung hatte in ihrer Corona-Verordnung den Kreisen überlassen, eine Regelung festzulegen. Insel-Urlauber dürften Ferienwohnungen und Campingplätze nur nutzen, wenn sie mindestens sieben Tage buchen. Auf dem Festland dagegen ist an der Küste der Besuch von Tagesgästen wieder erlaubt.

VIDEO: Norderney bereitet sich auf Öffnung vor (3 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 11.05.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD) kommt mit Mund-Nasen-Schutz in die Landespressekonferenz im Landtag Niedersachsen. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Weil: Bund bekommt neue Corona-Regeln nicht alleine hin

Sie können es nicht, sagt Niedersachsens Regierungschef, und bietet Berlin juristische Hilfestellung an. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen