Stand: 05.11.2021 14:29 Uhr

Oldenburg: Vorarbeiten für Neubau von Huntebrücke starten

Lothar Wierschowsk fotografiert die Huntebrücke. © NDR Foto: Christina Gerlach
Die alte Huntebrücke soll 2023 abgerissen werden. (Archivbild)

Auf der Autobahn 29 bei Oldenburg laufen die ersten Vorbereitungen für den Abriss und Neubau der Autobahnbrücke über die Hunte an. Der Energieversorger EWE arbeitet im Bereich der Donnerschweer Wiesen schon an der Gasleitung für die neue Brücke. Die Autobahn GmbH des Bundes will noch in diesem Monat mit dem Asphaltieren einer Baustraße von der Nordtangente zur Hunte starten. Die sichtbaren Arbeiten an der Brücke selbst sollen in etwa einem Jahr beginnen, teilte der Bund mit. Der eigentliche Abriss mit weitreichenden Folgen für die Autofahrenden ist erst für 2023 vorgesehen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 05.11.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mischwald von oben. © Bund Deutscher Forstleute Foto: Gasparini

Erdmannwälder bei Sulingen sind "Wald des Jahres" 2022

Oberförster Friedrich Erdmann sei es gedankt: Vor 130 Jahren entwickelte er das nachhaltige Waldbau-Konzept. Wer war er? mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen