Stand: 06.08.2021 20:25 Uhr

Oldenburg: Vier Unfälle bei Starkregen auf A28

Auf einer blauen Motorhaube steht der Schriftzug Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik
Auf der A28 kam es bei starkem Regen zu vier Unfällen in kurzer Zeit. (Themenbild)

Auf der Autobahn 28 gab es am Freitag rund um das Autobahndreieck Oldenburg-West innerhalb kurzer Zeit vier Unfälle. Drei Menschen wurden leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilte, entstand an neun Fahrzeugen ein geschätzter Gesamtschaden von etwa 40.000 Euro. Demnach habe zunächst nicht angepasste Geschwindigkeit bei teils starken, gewittrigen Regenfällen dazu geführt, dass zwei Autofahrer die Kontrolle über ihre Fahrzeuge verloren. In Folge dieser Unfälle kam es zu einem Rückstau und dadurch zu einem weiteren Unfall, an dem fünf Fahrzeuge beteiligt waren.

Weitere Informationen
Auf dem rechten Fahrstreifen der A 7 vor der Abfahrt Kiel Blumenthal staut sich der Verkehr. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.08.2021 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick auf das Alte Rathaus in Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik

Stichwahl in Oldenburg: Krogmann bleibt Oberbürgermeister

In Delmenhorst nimmt mit Petra Gerlach erstmals eine Frau auf dem Stuhl der Oberbürgermeisterin Platz. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen