Stand: 24.03.2023 08:19 Uhr

Klimaaktivisten legen in Oldenburg Feierabendverkehr lahm

Umweltaktivisten der "Letzten Generation" haben sich auf der Straße festgeklebt. Detailaufnahme der Hände © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Sachelle Babbar Foto: Sachelle Babbar
Die Aktion der Klimakleber sorgte für einen Stau im Feierabendverkehr. Verletzt wurde niemand. (Themenbild)

In Oldenburg haben sich am Donnerstagnachmittag mehrere Klimaaktivistinnen und -aktivisten mit Sekundenkleber auf der Straße festgeklebt. Nach Angaben eines Polizeisprechers legten sie für etwa eine Stunde auf einer vielbefahrenen Hauptstraße in der Innenstadt den Verkehr lahm. Die Polizei löste fünf Aktivistinnen und Aktivisten mit Öl von der Straße und trug sie danach von der Fahrbahn. Autos und Busse stauten sich im Feierabendverkehr. Verletzt wurde niemand. Insgesamt beteiligten sich den Angaben zufolge sechs Frauen und zwei Männer an der Aktion, mit der sie auf den fortschreitenden Klimawandel aufmerksam machen wollten. Gegen sie wurden Strafverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr eingeleitet.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 24.03.2023 | 06:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klimaschutz

Mehr Nachrichten aus der Region

Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala

Löningen: Nach Streit in Gaststätte mit Messer zugestochen

Ein 26-Jähriger aus Sögel erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die Polizei fasste einen 23-jährigen Tatverdächtigen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen