Ein speziell geschulter Mitarbeiter führt bei einem Kollegen einen Corona-Schnelltest durch. © picture alliance/dpa | Marijan Murat Foto: Marijan Murat

Inzidenz über 500: Papenburg startet Corona-Testwoche

Stand: 28.03.2021 08:36 Uhr

Wegen der anhaltend hohen Inzidenz startet die Stadt Papenburg eine Corona-Testwoche. In fünf Schul-Aulen und Turnhallen können sich täglich bis zu 5.000 Menschen testen lassen.

Die Tests sind freiwillig und kostenlos. Der Landkreis Emsland hofft, dass sich das Gesundheitsamt mithilfe vieler Corona-Tests ein aktuelles Bild von den Infektionsketten verschaffen kann. Zudem sollen die Infektionszahlen eingedämmt werden, indem Virusträger identifiziert werden. 60 Soldaten der Bundeswehr sollen den Landkreis dabei unterstützen. Am Freitag lag die Inzidenz nach Angaben einer Stadtsprecherin bei über 500. Bereits seit vergangenem Wochenende gilt in der Stadt eine nächtliche Ausgangssperre.

Videos
Der Bürgermeister von Papenburg.
3 Min

Seit Sonnabend gilt in Papenburg nächtliche Ausgangssperre

Die Maßnahme soll bis zum 11. April gelten. Der Grund: Die Corona-Inzidenz war zuletzt auf knapp 400 gestiegen. (19.03.2021) 3 Min

Meyer Werft: Betriebsrat sorgt sich wegen Werkvertragsarbeitern

Auch bei der Meyer Werft, wo es ein größeres Ausbruchsgeschehen gegeben hat, sollen die Mitarbeitenden vermehrt getestet werden. Von dem ursprünglichen Plan einer zweiwöchigen Betriebspause sind Werft und Landkreis inzwischen abgerückt. Der Betriebsratsvorsitzende Nico Bloem kritisierte das. Für den Gesundheitsschutz aller Kolleginnen und Kollegen und deren Familien sowie für die Region wäre es notwendig gewesen, den Werftbetrieb für zwei Wochen aufs Minimalste herunterzufahren, sagte er. Dem Landkreis Emsland und der Werft reichen dagegen eine Reduktion der Mitarbeiterzahl sowie vermehrte Tests.

Weitere Informationen
Eine Luftaufnahme zeigt die Meyer Werft in Papenburg. © picture alliance / dpa Foto: Tobias Bruns

Meyer Werft testet alle Mitarbeitenden mehrmals pro Woche

Auf diese Weise soll eine zunächst geplante Betriebspause vermieden werden. Ergebnisse liegen noch nicht vor. mehr

Eine Dockhalle der Meyer Werft in Papenburg. © NDR Foto: Oliver Gressieker

Meyer Werft geht wegen Corona in die Produktionspause

Bis zum 11. April soll die Arbeit in Papenburg ruhen. Das Unternehmen will in der Zeit den Infektionsschutz verbessern. mehr

Eine Frau mit Mundschutz steht an einem Fenster und blickt ins Licht. © imago images Foto: Action Pictures/imago

Corona: In Papenburg gilt eine nächtliche Ausgangssperre

Die Menschen dürfen dort ihre Häuser ab 21 Uhr nur in Ausnahmen verlassen. Die Regelung gilt zunächst bis 11. April. mehr

Stephan Weil (SPD) kommt mit Mund-Nasen-Schutz in die Landespressekonferenz im Landtag Niedersachsen. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Corona: Weil übt Kritik an Bundesnotbremsen-Entwurf

Das Bundeskabinett hat das Infektionsschutzgesetz geändert. Der Ministerpräsident sieht Niedersachsen gut aufgestellt. mehr

Eine Person steckt einen Tupfer mit einem Rachenabstrich in ein Teströhrchen. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Corona: 615 neue Infektionen in Niedersachsen gemeldet

Die Inzidenz steigt leicht an und liegt jetzt bei 109,9. Im Zusammenhang mit dem Virus starben 29 weitere Personen. mehr

Eine Person schiebt ein Krankenhausbett über einen Flur © Colourbox Foto: Syda Productions

Corona-News-Ticker: Dritte Welle auch bei Zahl der Toten

Die Zahl der Verstorbenen in Norddeutschland ist höher als im April 2020 und ähnlich hoch wie Anfang Dezember. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.03.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Wildgans liegt auf einem Feld im Landkreis Leer. © NDR Foto: Thomas Stahlberg

Vogelgrippe: Hunderte Wildgänse fallen tot vom Himmel

Im Rheiderland in Ostfriesland finden Landwirte zunehmend verendete Wildgänse. Offenbar sind sie an H5N1 gestorben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen