Stand: 30.12.2021 14:50 Uhr

Holzkreuz aus Kirche gestohlen - Gemeinde lobt Belohnung aus

Blick auf die Forumskirche St. Peter in Oldenburg
In den vergangenen fünf Jahren wurden in der Forumskirche St. Peter in Oldenburg bereits mehrfach Gegenstände entwendet. (Archivbild)

Nach dem Diebstahl eines Holzkreuzes aus einer Kirche in Oldenburg hat die dazugehörige Gemeinde eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für die Wiederbeschaffung ausgelobt. Das mit Silber verzierte Altarkreuz aus dem 19. Jahrhundert sei kunsthistorisch interessant und aufs Engste mit der Kirche St. Peter verbunden, hieß es. Nach Angaben der katholischen Gemeinde hatten Unbekannte das Kreuz zwischen dem 18. und 19. Dezember vom Hochaltar entwendet. Der oder die Täter hätten ein Drahtseil, mit dem das Kreuz gesichert war, durchtrennt. Zudem seien Halbedelsteine aus dem steinernen sogenannten Volksaltar herausgebrochen worden. Hinweise nimmt auch die Polizei unter der Telefonnummer 0441/790-4115 entgegen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 30.12.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Arthur Samuel vor seinem Haus in Cadenberge. © Henry Irwig Foto: Henry Irwig

Jüdischer Schützenkönig: Auf den Spuren von Arthur Samuel

Eine Internetseite dokumentiert das Leben des jüdischen Schützenkönigs aus Cadenberge, der die NS-Zeit überlebte. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen