Eine Frau betritt eine Filiale der Greensill Bank. © Picture Alliances Foto: Sina Schuldt

Greensill: Staatsanwaltschaft lässt Wohnungen durchsuchen

Stand: 21.04.2021 20:14 Uhr

Die Staatsanwaltschaft Bremen hat mehrere Wohnungen in Niedersachsen durchsuchen lassen. Die Aktion stand im Zusammenhang mit der Greensill-Pleite.

Wie die Behörde am Mittwoch mitteilte, wurden bereits am Dienstag die Wohnungen von fünf Beschuldigten im niedersächsischen Umland sowie in München durchsucht. Details gab die Staatsanwaltschaft nicht bekannt. Sie ermittelt wegen des Verdachts der Bilanzfälschung.

Kommunen fürchten um ihre Anlagen

Anfang März hatte die Finanzaufsicht BaFin die Bremer Greensill Bank für den Kundenverkehr geschlossen. Am 16. März eröffnete das Amtsgericht Bremen auf Antrag der BaFin ein Insolvenzverfahren. Zahlreiche Kommunen in Deutschland, darunter mehrere in Niedersachsen, befürchten, Millionenbeträge zu verlieren. Ihre Anlagen bei der Greensill Bank sind nicht abgesichert.

Weitere Informationen
Eine Frau betritt eine Filiale der Greensill Bank. © Picture Alliances Foto: Sina Schuldt

Anlage von Garbsen bei insolventer Greensill Bank rechtens

Dies ist laut Stadt das Ergebnis des Rechnungsprüfungsamtes. Kritik an der Geldanlage gibt es dennoch. (07.04.2021) mehr

Wolfgang Griesert (CDU) steht lächelnd an seinem Schreibtischstuhl. © NDR.de Foto: Kerstin Staben

Osnabrücks OB Griesert stoppt Einlagen bei Privatbanken

Er wolle mit der Entscheidung vorbeugen, sagte Griesert. Die Vorgänge um Greensill sollen nun extern geprüft werden. (12.03.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 21.04.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Impfstoff Pfizer Biontech © NDR/ARD Foto: Screenshot

Kühlung vergessen: Oldenburg vernichtet Biontech-Impfstoff

504 Dosen des Impfstoffs musste das Impfzentrum entsorgen. Ein Mitarbeiter hatte einen der Kartons vergessen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen