Puten stehen in einem Aufzuchtbetrieb. © picture alliance/ZB/Bernd Settnik Foto: Bernd Settnik

Geflügelpest im Landkreis Cloppenburg breitet sich aus

Stand: 28.12.2020 19:19 Uhr

Das Virus H5N8 - bekannt als Geflügelpest - ist mittlerweile in sechs Betrieben im Landkreis Cloppenburg festgestellt worden. Damit sind 64.550 Puten betroffen.

Nach Angaben des Landkreises ist das Virus in einem Bestand in der Gemeinde Bösel mit 9.000 Puten nachgewiesen worden. Auch in vier Betrieben in der Gemeinde Garrel mit knapp 7.000, 7.200, 11.000 und 13.500 Puten ist die Vogelgrippe demnach ausgebrochen. Alle Tiere der betroffenen Betriebe müssen gekeult werden oder sind bereits getötet und beseitigt worden. Schon am Dienstag waren 17.000 Puten im Landkreis Cloppenburg gekeult worden.

Vorerst keine neuen Puten erlaubt

Um die betroffenen Betriebe hat der Landkreis Sperrbezirke innerhalb von mindestens drei Kilometern und einen Beobachtungsbezirk innerhalb von zehn Kilometern eingerichtet. Außerdem gilt das Wiedereinstallungsverbot für Puten nun neben den Gemeinden Emstek und Garrel sowie der Stadt Cloppenburg auch für die Gemeinde Bösel und die Stadt Friesoythe. Die Ställe müssen 30 Tage leer bleiben, bevor sie mit neuen Puten belegt werden dürfen.

Schwer auf Menschen übertragbar

Wegen einzelner Fälle bei Wildvögeln hatte das Land Niedersachsen bereits Anfang November angeordnet, in Landkreisen mit vielen Wildvögeln oder mit vielen Geflügelhaltern die Tiere im Stall zu halten. Nach Informationen des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes können sich Menschen sich nur sehr schwer mit Vogelgrippeviren anstecken. Betroffen sind in der Regel nur Menschen, die sehr engen Kontakt mit erkrankten Tieren haben.

Weitere Informationen
Ein Schild informiert über den Ausbruch der Geflügelpest in einem Mastputenbetrieb in Heinrichswalde. © NDR

Nach Vogelgrippe-Ausbruch: Aufstallverbot in Cloppenburg

Die Regelung gilt ab Freitag für mindestens 30 Tage. Am Montag waren nach einem Ausbruch 17.000 Puten getötet worden. (23.12.2020) mehr

Unzählige Puten stehen in einem Stall auf dem Putenmasthof Beckmann in Twistringen. © dpa-Bildfunk Foto: Carmen Jaspersen

Vogelgrippe-Ausbruch bei Cloppenburg: 17.000 Puten getötet

Der Landkreis hat um den betroffenen Geflügel-Betrieb einen Sperrbezirk eingerichtet, um die Ausbreitung zu verhindern. (22.12.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.12.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei ältere Damen gehen vor dem Impfzentrum Landkreis Friesland entlang. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Salzlösung statt Biontech gespritzt: 118 Betroffene getestet

Damit soll geklärt werden, wer geimpft wurde. Eine Mitarbeiterin hatte in Friesland eine Vakzin-Ampulle fallen lassen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen