Stand: 21.02.2019 14:48 Uhr

Fleisch-Krone bleibt am "Hygiene-Pranger"

Die Fleisch-Krone Feinkost GmbH mit Sitz in Essen im Landkreis Cloppenburg ist mit rechtlichen Schritten gescheitert: Fleisch-Krone muss weiterhin am "Hygiene-Pranger" stehen. Das bestätigte ein Sprecher des Landkreises Vechta, in dem sich die betroffene Filiale befindet, am Donnerstag auf Nachfrage von NDR 1 Niedersachsen. Der Landkreis hatte der Goldenstedter Zweigstelle des Unternehmens nach einer Kontrolle mangelnde Sauberkeit vorgeworfen und dies pflichtgemäß in dem neuen Internet-Portal der Landesregierung veröffentlicht. Dagegen hatte Fleisch-Krone zunächst beim Verwaltungsgericht in Oldenburg und dann beim Oberverwaltungsgericht in Lüneburg Rechtsschutz beantragt - jedoch erfolglos.

Videos
08:25
Panorama 3

Hygienemängel und Mobbing bei McDonald's

22.01.2019 21:15 Uhr
Panorama 3

In einigen Bremer McDonald's-Filialen wird offenbar gegen die Hygienestandards verstoßen. Ebenso sollen Mitarbeiter systematisch aus der Belegschaft gemobbt worden sein. Video (08:25 min)

Eintrag verschwindet nach sechs Monaten

Die hygienischen Mängel in dem Betrieb seien inzwischen abgestellt worden, betonten sowohl ein Landkreis- als auch ein Unternehmenssprecher. Betriebe werden aber erst nach sechs Monaten wieder von der Plattform gelöscht. Am 23. Oktober 2018 war Fleisch-Krone in Goldenstedt kontrolliert worden, heißt es im Online-Portal, das folgenden Hinweis gibt: "Die Informationen stellen ausschließlich den Sachverhalt zum Zeitpunkt der amtlichen Kontrolle dar".

Verbraucher können Unternehmensliste einsehen

Finden Kontrolleure in Lebensmittel verarbeitenden Betrieben unhygienische Zustände vor, wird dies auf der Internet-Plattform dokumentiert. Verbraucher können die Liste der Betriebe dort einsehen. Mit der Wiederveröffentlichung des sogenannten Hygiene- oder auch Ekel-Prangers hatte das niedersächsische Ernährungsministerium auf einen Beschluss des Bundesverfassungsgerichts im Mai vergangenen Jahres reagiert.

Weitere Informationen

Sechs Betriebe stehen am "Hygiene-Pranger"

Kontrolleure können die Öffentlichkeit informieren, wenn Betriebe Lebensmittel unter unhygienischen Zuständen verarbeiten. In Niedersachsen gibt es dafür eine Internetplattform. (17.02.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 21.02.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:33
Hallo Niedersachsen

Ihme-Zentrum: Was plant Lars Windhorst?

21.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:32
Hallo Niedersachsen

Missbrauch in Lügde: Landrat räumt Fehler ein

21.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:02
Hallo Niedersachsen

200.000 Eichen für den Solling

21.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen