Stand: 16.11.2020 17:02 Uhr

Falsche Polizisten erbeuten in Stuhr fünf Kilogramm Gold

Senior schaut aus dem Fenster während eines Telefonats © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa Foto: Sebastian Gollnow
Der 85-Jährige fiel auf den Anruf der Betrüger herein. (Themenbild)

In Stuhr (Landkreis Diepholz) haben vermeintliche Polizisten einen Rentner um fünf Kilogramm Gold betrogen. Nach Angaben eines Polizeisprechers riefen die Täter den 85-Jährigen an und baten ihn um Hilfe. Sie forderten ihn auf, bei seiner Bank Gold zu bestellen, um einen verdächtigen Mitarbeiter des Diebstahls zu überführen. Laut Polizei deponierte der Rentner das Gold wie verlangt vor seinem Haus. Erst als die Tasche mit dem Gold verschwunden war, habe der 85-Jährige den Betrug realisiert, so der Sprecher. Das Edelmetall hat einen Wert von 200.000 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0421) 806 60 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 16.11.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Entertainer und Komiker Karl Dall zu Gast in der NDR Talk Show am 9. März 2018 © NDR/Uwe Ernst Foto: Uwe Ernst

"Gott des kauzigen Kalauers": Trauer um Karl Dall

Der 79-jährige Komiker stand zuletzt in Lüneburg für die ARD-Serie "Rote Rosen" vor der Kamera. Kollegen sind bestürzt. mehr

Leerer Klassenraum © Fotolia.com Foto: Uolir

Niedersachsen zieht Beginn der Weihnachtsferien vor

Die meisten Ministerpräsidenten haben sich auf vorzeitige Ferien geeinigt. Letzter Schultag ist nun der 18. Dezember. mehr

Ein Landwirt bringt Pestizide auf einem Feld aus. © Colourbox Foto: Beneda Miroslav

Forsa-Umfrage: 77 Prozent der Deutschen gegen Pestizide

Die Erhebung steht im Bezug zur Studie "Pestizid-Belastung der Luft". In Niedersachsen waren 59 Stoffe gefunden worden. mehr

Arbeiter auf einem der beiden Schwimmteile (Bug) des Kreuzfahrtschiffes "AIDAnova". © picture alliance/Mohssen Assanimoghaddam/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Meyer Werft: Bis Juni 2021 keine betriebsbedingte Kündigung

Gewerkschaft und Geschäftsführung haben sich am Montag geeinigt. Zudem sollen die Beschäftigten 1.125 Euro erhalten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen