Totale des St. Josef-Stift Klinikums. © NDR

Delmenhorst beteiligt Mitarbeitende am Gewinn der Klinik

Stand: 26.03.2021 15:25 Uhr

Der Delmenhorster Rat hat beschlossen, dass die Mitarbeitenden des Josef-Hospitals am wirtschaftlichen Erfolg der Klinik partizipieren sollen. Das Vorgehen ist bundesweit einzigartig.

Die Entscheidung sei möglich gewesen, weil die Klinik das erste Mal seit Jahren finanziell wieder gut dastehe, sagte Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD), der zugleich auch Aufsichtsratsvorsitzender des Krankenhauses ist. Vom Gewinn vor Steuern sollen die ersten 300.000 Euro vollständig an die Beschäftigten ausgeschüttet werden. Danach erfolge eine Staffelung. Der Maximalbetrag liegt bei insgesamt 750.000 Euro. Dieser Betrag entspräche etwa 1,5 Prozent der Gesamtlohnsumme.

Wegen Corona: Kein Gewinn in 2021 erwartet

Im vergangenen Jahr soll das Krankenhaus erstmals wieder schwarze Zahlen geschrieben haben. Die Prüfung des Jahresabschlusses steht allerdings noch aus. Für das laufende Jahr wird wegen der Corona-Krise mit geringeren Einnahmen gerechnet, die Auszahlung einer Gewinnbeteiligung ist daher eher unwahrscheinlich. "Aber dann möchten wir den Weg der wirtschaftlichen Erholung weiter fortsetzen, sodass wir in den kommenden Jahren Gewinne ausschütten können", sagte Geschäftsführer Florian Friedel.

Stadt übernimmt Klinik nach Insolvenz

Im Jahr 2017 hatte das Josef-Hospital noch einen operativen Verlust von mehr als zehn Millionen Euro verbucht und Insolvenz anmelden müssen. Die Stadt Delmenhorst übernahm daraufhin die Klinik. Es sei in erster Linie dem Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verdanken, dass sich die finanzielle Situation in den letzten zweieinhalb Jahren so stabilisiert habe, sagte Jahnz. Die Beteiligung der Beschäftigten am wirtschaftlichen Erfolg der Klinik sei daher auch eine Anerkennung dieser Leistung.

Weitere Informationen
Das St. Josef Hospital in Delmenhorst. © NDR

Delmenhorst: Corona-Prämie für Klinik-Mitarbeiter

Als Dankeschön für ihren Einsatz während der Corona-Pandemie will das Josef-Hospital in Delmenhorst seinen Beschäftigten eine Prämie bezahlen. Wer Vollzeit arbeitet, bekommt 500 Euro. (18.08.2020) mehr

Eine ältere Frau geht auf das Josef-Hospital Delmenhorst (früher: Klinikum Delmenhorst) zu. © NDR Foto: Sebastian Dettmer

Delmenhorster Stadtrat will Josef-Hospital retten

Die Stadt Delmenhorst wird das insolvente Josef-Hospital, in dem Krankenpfleger Niels H. tätig war, nun doch übernehmen. Ein entsprechender Nachtragshaushalt wurde angenommen. (01.02.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.03.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Tische stehen mit Sicherheitsabstand zueinander in einem Klassenraum im Gymnasium Eppendorf. Daran sitzen Schüler vor ihrer schriftlichen Abiturprüfung. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Niedersachsen startet ins Abitur - unter Corona-Auflagen

Rund 32.000 Schülerinnen und Schüler müssen sich in den nächsten drei Wochen den Prüfungen stellen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen