Stand: 15.04.2019 12:44 Uhr

"Cold Case" aus Sottrum wird neu aufgerollt

Am Morgen des 14. August 1993 wurde der 20 Jahre alte Kai Jonas auf den Bahngleisen in Sottrum (Landkreis Rotenburg) überfahren und starb. Hatte er sich aus Liebeskummer das Leben genommen? Hatte er Schulden? Der Fall um Kai Jonas soll nun, 26 Jahre später, noch einmal untersucht werden - es liegen neue Hinweise vor.

Niemand glaubt mehr an Suizid

Einen Abschiedsbrief gab es damals nicht und die Familie des jungen Mannes war überzeugt: Kai Jonas starb nicht, weil er es so wollte. Was damals wirklich passierte, könnten Ermittler nun herausfinden. Denn heute glaube im Gegensatz zu damals wirklich niemand mehr an einen Selbstmord. Das sagt der leitende Ermittler, Kriminalkommissar Richard Kaufmann von der Polizei Rotenburg. Kaufmann ist offenbar auf Hinweise gestoßen, die auf ein Verbrechen hindeuten. Der alte Kriminalfall soll nun deshalb noch einmal mit heutigen Ermittlungsmethoden untersucht werden.

Weitere Informationen

Getöteter Angler: Brauchte Täter Geld zum Feiern?

35 Jahre nach dem Tod eines Hobby-Anglers in Nienburg steht ab dem 8. Mai ein 55-Jähriger vor Gericht. Er soll den damals 49 Jahre alten Wilhelm Rettberg von hinten erschlagen haben. (14.04.2019) mehr

Alte Fälle: Göttingen bildete "Soko Cold Case"

Die Polizei in Göttingen hat eine achtköpfige "Soko Cold Case" eingerichtet. Die Sonderkommission soll alte Kriminalfälle aus den Jahren 1968 bis 2016 aufrollen. (02.04.2019) mehr

Polizei Hannover rollt ungelöste Fälle auf

Eine neue Ermittlungsgruppe bei der Polizei Hannover soll gezielt alte, ungelöste Kriminalfälle aufrollen. Die sogenannte Cold Case Unit bearbeitet Totschlags- und Tötungsdelikte. (08.03.2019) mehr

Fall Sandker: "Ermitteln, bis wir den Täter haben"

Seit einem Jahr arbeiten Ermittler erneut am Mordfall Elke Sandker. 1995 wurde die 24-Jährige in Sögel getötet. Speichelproben haben bislang jedoch nicht den Durchbruch gebracht. (25.01.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.04.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:50
Hallo Niedersachsen
04:04
Hallo Niedersachsen
03:05
Hallo Niedersachsen