Stand: 24.08.2020 13:36 Uhr

Chirurg steht ab Januar in Aurich vor Gericht

Justitia vor Paragraphen. © imago Foto: Ralph Peters, imago/CTK Photo
Vor dem Landgericht Aurich muss sich ab Mitte Januar ein Chirurg wegen des Vorwurfs der Bestechlichkeit verantworten. (Themenbild)

Der ehemalige Leiter der Wirbelsäulenchirurgie am Klinikum Leer muss sich ab dem 11. Januar 2021 vor dem Landgericht Aurich verantworten. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Es geht um den Vorwurf der Vorteilsannahme in 46 Fällen und der Bestechlichkeit in besonders schwerem Fall. Der Angeklagte soll von 2011 bis 2015 Provisionszahlungen von einer Firma erhalten haben, wenn er ein ganz bestimmtes Wirbelsäulenimplantat einsetzte. Außerdem soll er von einer weiteren Firma eine fortlaufende Vergütung erhalten haben. Der Prozess war wegen Erkrankung des Angeklagten zunächst ausgesetzt worden.

Weitere Informationen
In einem Verhandlungssaal im Landgericht Aurich sitzt ein ehemaliger Chefarzt des Klinikums Leer neben seinen beiden Anwälten Sebastian Wendt (links) und Christian Landowski. © dpa - Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Korruption bei Prothesen? Arzt bestreitet Vorwürfe

Für das bevorzugte Einsetzen bestimmter Bandscheibenprothesen soll ein Chirurg aus Leer abkassiert haben. Seit Dienstag steht der Mediziner vor Gericht - er wies die Vorwürfe zurück. (05.11.2019) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 24.08.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Im Hauptbahnhof Hannover blickt ein Mann auf einen einfahrenden ICE. © NDR Foto: Julius Matuschik

Bahn bietet im Sommer zusätzliche Züge zur Küste an

Man wolle auf den Trend zum Urlaub im eigenen Land antworten, heißt es. Einige "Sommerzüge" sollen ganzjährig fahren. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen