Stand: 22.04.2020 13:54 Uhr

Oldenburg: Hunte-Behelfsbrücke ab Freitag frei

Eine Fertigteilbrücke wird über den Küstenkanal in Richtung ihrer Balken befördert. © NonstopNews
Die Behelfsbrücke über die Hunte ist ab Freitag freigegeben. Die historische Cäcilienbrücke ist seit vergangenen Sommer gesperrt. (Themenbild)

Am frühen Freitagmorgen wird die Behelfsbrücke über die Hunte in Oldenburg freigegeben. Sie erlaubt es Fußgänger und Fahrradfahrern, den Fluss zu überqueren - die historische Cäcilienbrücke ist wegen bevorstehender Abrissarbeiten seit vergangenem Sommer gesperrt. Die Hubbrücke soll nach der Demontage neu gebaut werden. Der Hebemechanismus ist defekt, das alte Bauwerk marode. Für Autos ist die Behelfsbrücke nicht gemacht. Der Verkehr wird über die benachbarte Amalienbrücke, den Niedersachsendamm oder die Autobahn geführt.

Neue Cäcilienbrücke soll nach altem Vorbild in zwei Jahren fertig sein

Um den geplanten Abriss war lange Zeit in Oldenburg gestritten worden. Politiker und Bürger hatten sich für einen Erhalt und die Sanierung eingesetzt. Die neue Brücke, die in zwei Jahren fertiggestellt sein soll, soll nach historischem Vorbild entstehen, um den ortsbildprägenden Charakter zu bewahren. Im Mai nun soll der 277 Tonnen schwere Überbau aus Stahl von einem Schwimmkran aus dem Wasser gehoben werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 24.04.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ilia Gruev (v.l.), Yuya Osako und Milot Rashica von Werder Bremen © picture alliance/dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Corona-Tests negativ - Werder gegen Hoffenheim findet statt

Die Bremer sind am Freitag wieder ins Training eingestiegen und haben die Vorbereitung auf das Bundesliga-Spiel aufgenommen. mehr

Aufgeschichtete Zweige brennen mit hoher Flamme. Dahinter Personen vor einer Wasserfläche. © picture alliance/Hans-Jürgen Ehlers/dpa Foto: Hans-Jürgen Ehlers

Heute brennen Osterfeuer in Aurich und Wittmund

In den Landkreisen werden die ausgefallenen Feuer heute nachgeholt. Bis 17 Uhr darf abgebrannt werden. mehr

Ein Foto der auf der "Gorch Fock" ums Leben gekommenen Soldatin Jenny Böken ist auf ihrem Grab auf dem Friedhof zu sehen. © dpa Foto: Henning Kaiser

Fall Jenny Böken: Vater stellt neue Strafanzeige in Aurich

Die Kadettin war im September 2008 vor Norderney ertrunken. Die Ermittlungen waren im Jahr darauf abgeschlossen worden. mehr

Die Deichbrücke in Wilhelmshaven bei ihrer Sanierung. © Stadt Wilhelmshaven

Wilhelmshaven: Deichbrücke wird für Sanierung ausgehoben

Die über 100 Jahre alte Drehbrücke in der Hafenstadt soll zum Hannoverkai transportiert und dort runderneuert werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen