Ein Schild "Bundesamt für Migration und Flüchtlinge" steht in einem Fenster eines Gebäudes des früheren Klosters Blankenburg in Oldenburg. © dpa - Bildfunk Foto: Thorsten Helmerichs

Brandanschlag auf Erstaufnahme-Einrichtung in Oldenburg

Stand: 29.05.2021 13:02 Uhr

In der Nacht zu Sonnabend haben Unbekannte auf dem Gelände der Erstaufnahme-Einrichtung in Oldenburg zwei Brandsätze gezündet. Verletzt wurde niemand. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Wie die Polizei mitteilte, seien auf dem Geländer der Landesaufnahmebehörde zwei Gebäude durch Feuer beschädigt worden. Eines davon stand leer, das andere war nur mit wenigen Personen belegt. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, waren die Flammen bereits gelöscht.

Polizei sucht mit Großaufgebot nach Tätern

Die Polizei fahndet nach eigenen Angaben mit einem Großaufgebot nach dem oder den Tätern. Die "Maßnahmen dauern an und werden intensiv fortgesetzt", hieß es in der Mitteilung. Vor dem Hintergrund der besonderen Bedeutung des Objektes haben in der Nacht Brandermittler und der polizeiliche Staatsschutz die Untersuchung des Tatorts übernommen. Es werde in alle Richtungen ermittelt.

Archiv
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 29.05.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht in einer Pressekonferenz. © NDR

Jetzt live: Tonne stellt Plan für Schulstart nach Ferien vor

Niedersachsens Kultusminister plant mit Regelbetrieb unter Sicherheitsvorkehrungen. NDR.de überträgt die PK jetzt live. Video-Livestream

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen