Stand: 16.03.2021 14:28 Uhr

Bekannten in Wiesmoor erstochen: Lebenslang für 22-Jährigen

Justitia. © imago Foto: Ralph Peters
Das Landgericht Aurich hat den 22-Jährigen zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. (Themenbild)

Das Landgericht Aurich hat einen 22 Jahre alten Mann für einen tödlichen Messerangriff auf einen gleichaltrigen Bekannten zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Der junge Mann hatte seinen Bekannten nach einem Streit an einer Tankstelle im ostfriesischen Wiesmoor getötet. Im betrunkenen Zustand hatte er mehrmals mit einem Messer auf sein Opfer eingestochen. Das Gericht war davon überzeugt, dass es zu der Tat gekommen ist, weil das Opfer das Auto des Angeklagten nach einer Feier gegen einen Bordstein gefahren hatte. Im Prozess räumte der Angeklagte über seinen Anwalt ein, für die Tötung verantwortlich zu sein. Er beteuerte, dass er seinen Bekannten nicht habe töten wollen. In einem letzten Wort bat er um Entschuldigung. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Weitere Informationen
Das Bild zeigt den Eingangsbereich des Landgericht Aurich. © picture-alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Aurich: 22-Jähriger wegen Mordes vor Gericht

Nach einem Streit an einer Tankstelle in Wiesmoor soll er seinen Bekannten erstochen haben. Ihm droht lebenslange Haft. (24.02.2021) mehr

Ein Blaulicht auf einem Polizeiwagen, im Hintergrund ein weiterer Polizeiwagen. © picture alliance/dpa Foto:  Friso Gentsch

Wiesmoor: 22-Jähriger stirbt nach Messerstichen

Auf dem Gelände einer Tankstelle in Wiesmoor (Landkreis Aurich) ist am Sonntagmorgen ein 22-Jähriger durch mehrere Messerstiche getötet worden. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. (20.09.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 16.03.2021 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Im Hauptbahnhof Hannover blickt ein Mann auf einen einfahrenden ICE. © NDR Foto: Julius Matuschik

Bahn bietet im Sommer zusätzliche Züge zur Küste an

Man wolle auf den Trend zum Urlaub im eigenen Land antworten, heißt es. Einige "Sommerzüge" sollen ganzjährig fahren. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen