Stand: 25.11.2021 09:04 Uhr

43-jähriger Transporterfahrer stirbt nach Unfall auf A1

Ein zerstörter Kleinlastwagen steht an der Unfallstelle. © NonstopNews
Der Fahrer erlag seinen Verletzungen.

Ein 43-jähriger ist nach einem Unfall am Autobahndreieck Ahlhorner Heide (Landkreis Cloppenburg) auf der A1 ums Leben gekommen. Der Mann war laut Polizei am Mittwochnachmittag mit seinem Kleintransporter auf einen Lastwagen aufgefahren, der an einem Stauende stand. Der 43-jährige sei von der A29 auf die A1 in Richtung Osnabrück aufgefahren und habe beim Spurwechsel den stehenden Sattelzug übersehen, heißt es. Nahezu ungebremst fuhr der Kleintransporter auf den Sattelanhänger auf. Die Fahrerkabine wurde eingedrückt, der Mann eingeklemmt. Der Fahrer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Dort starb er. Die A1 war bis in den Abend gesperrt.

VIDEO: Nach Unfall auf A1: Transporterfahrer stirbt im Krankenhaus (1 Min)

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 25.11.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Weihnachtsmarkt-Besucher stoßen mit Glühwein an. © picture alliance Foto: Roland Weihrauch

Kommunalverbände für Aus von Weihnachtsmärkten und Discos

Wegen der steigenden Infektionszahlen fordern die Verantwortlichen von der Landesregierung "deutlich striktere Vorgaben". mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen