Ein Handball liegt im Tornetz. © picture-alliance Foto: Frank Hoermann / Sven Simon

Kameras in Umkleide von Handballerinnen: Polizei ermittelt

Stand: 13.01.2022 12:03 Uhr

Die Polizei ermittelt gegen einen Mann wegen heimlicher Filmaufnahmen. Er soll bei einem Heimspiel der Handball-Bundesliga Frauen von Buchholz 08-Rosengarten Kameras in den Duschen versteckt haben.

Unter Verdacht steht ein 55 Jahre alter Mann aus Buchholz (Landkreis Harburg), der Zugang zur Nordheidehalle rund um die Heimspiele der Handballerinnen hatte. Die Polizei hat die Wohnung des Mannes durchsucht. Dabei stellten Beamte Beweismittel sicher. Diese würden derzeit ausgewertet, sagte ein Sprecher dem NDR in Niedersachsen. Der Mann selbst bestreitet die Vorwürfe.

Drei Kameras hinter Schalter-Attrappen versteckt

Der Vorfall hatte sich am 3. Spieltag der Handball-Bundesliga Frauen im September 2021 ereignet, wurde aber erst jetzt bekannt. Laut Polizei hatten Spielerinnen von Buchholz 08-Rosengarten vor dem Anpfiff ihres Heimspiels gegen die Liga-Konkurrentinnen aus Bietigheim (Baden-Württemberg) eine Art Schalter-Attrappe im Nassbereich entdeckt, hinter der sich eine Kamera befand. Nachdem die Frauen eine weitere Schalter-Attrappe samt Kamera entdeckten, alarmierten sie die Polizei. In den Duschen der Gäste wurden die Beamten ebenfalls fündig.

Ein Einzelfall - oder wurden Geräte schon vorher eingesetzt?

Die Polizei geht davon aus, dass die Kameras erst an dem Spieltag aufgehängt wurden. Auf den Videos ist laut Polizei zu sehen, wie Spielerinnen die Nass-Bereiche betreten. Es gebe aber keine Aufnahmen von nackten Personen, sagte ein Sprecher. Offen ist, ob die Geräte zuvor in den Kabinen eingesetzt wurden. Bislang gebe es dafür keine Anhaltspunkte, so der Sprecher.

Geschäftsführer und Mannschaft geschockt

Die Entdeckung der Kameras habe die Mannschaft und ihn geschockt, sagte Sven Dubau, Geschäftsführer des Handball-Bundesligisten aus Buchholz. Als erste Konsequenz blieben die Umkleiden seit dem Vorfall verschlossen, bis die Spielerinnen eintreffen. Von der Geschäftsstelle der Handball-Bundesliga Frauen hieß es, man wisse von keinem vergleichbaren Fall. Man verurteile jeden Versuch, Menschen in intimen Situationen auszuspähen, auf das Schärfste.

Weitere Informationen
Rückenansicht einer duschenden Frau © fotolia.com Foto: gmstockstudio

Kamera in Dusche: Trainer zu Geldstrafe verurteilt

Ein Fußballtrainer aus dem Landkreis Göttingen ist zu einer Geldstrafe von 8.400 Euro verurteilt worden. (12.09.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.01.2022 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Eselpfohlen kuschelt mit seiner Mutter. © Wildpark Schwarze Berge

Seltener Nachwuchs: Barock-Esel erblickt Licht der Welt

Das fast weiße Tier wurde im Wildpark Schwarze Berge in Rosengarten-Vahrendorf geboren. Die Art gilt als extrem selten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen