Stand: 29.12.2022 12:13 Uhr

Feuerwehr im Wendland verzeichnet deutlichen Zuwachs

Dreharbeiten beim Kreisfeuerwehrverband Lüchow-Dannenberg. © NDR Foto: Torsten Ahles
Die Feuerwehr im Wendland hat wieder so viele Mitglieder wie seit 2009 nicht mehr. (Archivbild)

Exakt 3.003 Männer und Frauen versehen in den insgesamt 64 Ortsfeuerwehren im Wendland jetzt ihren Dienst. Die Zahl der freiwilligen Feuerwehrleute in der Region liegt damit erstmals seit 2009 wieder über 3.000. Mehr als 150 neue Einsatzkräfte konnten im Jahr 2022 dazu gewonnen werden, wie der Kreisfeuerwehrverband mitteilte. Der deutliche Zulauf könne daran liegen, dass die Menschen nach Katastrophen, wie zum Beispiel der Flut im Ahrtal, für die Arbeit von Rettungsdiensten sensibilisiert sind, sagt ein Sprecher des Verbandes. Allerdings habe die Feuerwehr im Landkreis Lüchow-Dannenberg mit der Kampagne "112 Prozent Ehrenamt" auch Werbung für sich gemacht. Dass der Zuwachs bei der Feuerwehr aber kein sprichwörtliches Strohfeuer ist, zeigt sich nach Ansicht des Verbandes auch an den Ausbildungszahlen. Insgesamt haben demnach 350 Frauen und Männer in diesem Jahr einen Lehrgang in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Dannenberg besucht.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 29.12.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt den Unterricht in einer Schule. © picture alliance/dpa Foto: Philipp von Ditfurth

Experten zeichnen düsteres Bild: Noch 20 Jahre Lehrermangel

Ein Gutachten macht Vorschläge zur Entspannung der Lage. Heftige Kritik kommt von den Lehrerverbänden in Niedersachsen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen