Einsturzgefährdeter Feuerwachturm im Heidekreis gesprengt

Stand: 04.02.2023 16:28 Uhr

Spezialisten des Technischen Hilfswerks (THW) haben am Samstagvormittag nahe Bispingen (Landkreis Heidekreis) in der Lüneburger Heide einen 32 Meter hohen maroden Feuerwachturm gesprengt.

Der 1991 errichtete Holzturm im Klosterforsten-Revier Luhetal sei durch moderne Technik zur Waldbrandüberwachung überflüssig geworden, teilte die Klosterkammer Hannover mit. Witterung und Vandalismus hätten dem Turm aus Douglasienholz in den vergangenen Jahren stark zugesetzt. "Das Bauwerk war einsturzgefährdet und eine Gefahrenquelle", sagte Constantin von Waldthausen, Leiter des Klosterkammerforstbetriebs, laut Mitteilung.

VIDEO: Ende einer Ära: Letzter Feuerwachturm bei Bispingen fällt (04.02.2023) (3 Min)

Der Feuerwachturm wurde seit 2011 nicht mehr besetzt

Für die Sprengung, die Teil einer Übung war, wurde nach Angaben des THW ein sogenannter Gesteinssprengstoff eingesetzt, der aus der Ferne gezündet wurde. Im Umkreis von 300 Metern wurde ein Sicherheitsbereich eingerichtet. Feuerwachtürme waren in der Vergangenheit als Beobachtungsposten in Wäldern aufgestellt worden. Sie erlaubten in der Regel einen Rundumblick. Wenn Waldbrandwarnstufen ausgerufen wurden, wurden die Türme besetzt. Diese Praxis endete nach Auskunft der Klosterkammer im Jahr 2011.

Weitere Informationen
Ein italienisches Löschflugzeug bekämpft einen Waldbrand am Brocken. © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Nationalpark Harz: 16 Waldbrände im Jahr 2022

Viermal brannte es im niedersächsischen Teil. Das größte Feuer wütete am Königsberg südlich des Brockens. (06.01.2023) mehr

Jörg Pardey vom Waldbrandteam führt eine Mobile Löschanlage für die Wald- und Vegetationsbrandbekämpfung in Lüneburg vor. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze/dpa

Waldbrandzentrale Lüneburg nimmt neue Löschanlage in Betrieb

Aufkommende Feuer sollen so schneller bekämpft werden können. 50 Systeme will das Land Niedersachsen zeitnah anschaffen. (15.08.2022) mehr

Ehrenamtliche Feuerwehrkräfte üben den Einsatz vom Waldbrandtanklöschfahrzeug "CCFM 3000". © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Waldbrände: Neue Spezialeinheiten und Fahrzeuge für Niedersachsen

Die Feuerwehren der Landkreise erhalten vom Land mehr Ausrüstung. Auch Spezialeinheiten werden ausgebildet. (12.08.2022) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 04.02.2023 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Schirmmütze, eine Polizeikelle und ein Atemtestgerät liegen auf dem Armaturenbrett eines Streifenwagens. © NDR Foto: Pavel Stoyan

17-Jähriger ohne Führerschein flieht mit Roller vor Polizei

Er war einer Streife in der Samtgemeinde Sottrum aufgefallen, weil er zu schnell fuhr. Die Flucht endete an einer Mauer. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen