Ein Mauersegler-Jungtier in der Hand einer Pflegerin. Dahinter weitere Jungtiere. © Ramona Stella Kubal Foto: Ramona Stella Kubal

Zugbegleiter nimmt Mauersegler-Nestling in Metronom mit

Stand: 18.07.2022 21:00 Uhr

Es sind oft die Geschichten am Rande, die Hoffnung machen und Freude schenken. So wie die vom kleinen, hilflosen Mauersegler aus Göttingen, der nun dank vieler helfender Hände in Obhut ist.

Das Vögelchen war in Göttingen gefunden worden und sollte zur Mauersegler-Pflege Mäuerle in Kaierde im Landkreis Holzminden. Genauer gesagt zu Ramona Kubal, die dort seit 2016 Mauersegler-Nestlinge zur Aufzucht und Auswilderung in Obhut nimmt. Doch da sich zunächst niemand fand, der den Göttinger Mauersegler nach Kaierde bringen konnte, wandte sich Kubal an ihren Bekannten Norbert Fritz, der sich mit dem Transport von A nach B bestens auskennt. Fritz ist Zugbegleiter bei der Metronom Eisenbahn und nahm sich also des Vögelchens an, wie er dem NDR Niedersachsen in einer E-Mail schrieb.

Fakten zum Mauersegler

Der Mauersegler
- verbringt etwa 95 Prozent seines Lebens im Flug,
- schläft über den Wolken,
- fliegt in Höhen bis über 3.000 Meter,
- ist sehr sozial und liebt das Leben in der Kolonie,
- kann über 20 Jahre alt werden,
- trinkt im Tiefflug über Gewässern,
- verbringt den Winter in Afrika,
- ist streng geschützt, ebenso die Nistplätze.
(Quelle: Mauersegler-Pflege.de)

Youtube als rettende Idee

Das Tier bekam einen Platz in Fritzens Dienstabteil, sicher verstaut in einem Transportkörbchen mit Ausblick. Doch es wirkte traurig, selbst die "aufmunternden Pfeifgeräusche" fanden bei ihm keinen Anklang, so Vogel-Pate Fritz. "Dann kam mir die gute Idee, für den kleinen Segler vertraute Geräusche auf YouTube abzuspielen - und siehe da - der kleine Zeitgenosse fing superfreudig aus voller Kehle an zu trällern und sogar zu tanzen." In Alfeld angekommen, nahm ihn eine Mitarbeiterin der Mauersegler-Pflege in Empfang und brachte ihn zu den derzeit etwa 70 weiteren gefiederten Bewohnern der Station. Und wenn alles gut geht, kann der Mauersegler schon bald wieder in die Lüfte aufsteigen und mit lautem Geschrei gen Süden fliegen.

Weitere Informationen
Fitis sitzt auf einem blühenden Schlehenzweig © picture alliance / blickwinkel Foto: W. Buchhorn/F. Hecker

Eine Hecke für Vögel und Insekten pflanzen

Wer eine Hecke aus heimischen Sträuchern pflanzt, hat einen dekorativen Sichtschutz und schützt außerdem die Natur. (22.06.2022) mehr

Eine Bekassine pickt am Strand nach Essbarem © NDR Foto: Esther-B. Päch aus Düsseldorf

Rote Liste: Brutvögeln in Niedersachsen geht es schlecht

Die Bestände nehmen weiter ab. 36 Vogelarten sind aktuell vom Aussterben bedroht. (01.06.2022) mehr

Ein Mauersegler im Flug vor blauem Himmel. © dpa picture alliance Foto: WILDLIFE/M.Varesvuo

Plus von 200 Prozent: Mehr Mauersegler in Ostfriesland

Bei der Stunde der Gartenvögel wurden am häufigsten Sperlinge, Amseln und Kohlmeisen gezählt. (18.05.2022) mehr

Bunte Nistkästen für Vögel und verschiedene Farbtöpfe und Pinsel. © Fotolia.com Foto: shaiith

Gartenvögeln mit selbst gebauten Nistkästen helfen

In freier Natur finden Meise, Star und Co. kaum noch geeignete Nistplätze. Ein selbst gebauter Nistkasten hilft den Vögeln. (29.09.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 18.07.2022 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Wildtiere

Artenschutz

Mehr Nachrichten aus der Region

Ermittler der Polizei sind zur Spurensicherung in der Synagoge der Jüdischen Gemeinde Hannover nachdem dort am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur ein Fenster eingeworfen wurde. © Julian Stratenschulte/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Angriff auf Synagoge in Hannover: Hintergründe unklar

Ein Fenster wurde am Feiertag Jom Kippur offenbar eingeworfen. Politik und Religionsgemeinschaften verurteilen die Tat. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen