Stand: 22.02.2021 10:52 Uhr

Zahl der Bürgerbegehren in Niedersachsen steigt rasant

Teilnehmer einer Volksinitiative für verbindliche Bürgerentscheide stehen vor dem Hamburger Rathaus mit Flugblättern mit der Aufschrift "Mehr Demokratie. Hier unterschreiben. Bürgerbegehren und Bürgerentscheide jetzt verbindlich machen. Volksinitiative Hamburg." in der Hand. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken
In Niedersachsen greifen immer mehr Menschen zum Mittel der direkten Demokratie. (Themenbild)

Die Zahl der Bürgerbegehren ist in Niedersachsen gestiegen. 38 wurden im vergangenen Jahr neu gestartet - dreimal so viele wie im Jahr 2017. Das teilte der Verein "Mehr Demokratie" mit. Er sprach von einem guten Zeichen für direkte Demokratie. Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund sieht das anders, denn oftmals würden gut begründete und lang diskutierte Beschlüsse durch Bürgerbegehren zunichtegemacht. Dies könne auch zum Frust bei Ratsmitgliedern führen, die sich Beschlüsse nicht leicht machten.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.02.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Carola Reimann (SPD) während der Corona-Landespressekonferenz im Landtag. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Rücktritt: Gesundheitsministerin Reimann legt Amt nieder

Der Rücktritt erfolgt aus gesundheitlichen Gründen - und mit sofortiger Wirkung. Daniela Behrens soll ihr nachfolgen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen