Innenansicht eines Streifenwagens, in dem zwei Polizisten sitzen. © NDR Foto: Julius Matuschik

Wegen Corona-Pandemie: Jugendkriminalität im Land sinkt

Stand: 31.03.2021 11:21 Uhr

In Niedersachsen hat sich die Kinder- und Jugendkriminalität im vergangenen Jahr deutlich abgeschwächt - ein Hauptgrund: die Corona-Pandemie.

Das Jahr 2020 sei ein Ausnahmejahr gewesen - gerade auch für junge Menschen, sagte Landespolizeipräsident Axel Brockmann am Mittwoch in Hannover. Auch angesichts des veränderten Alltags und der Kontaktbeschränkungen sei die Zahl junger Verdächtiger bis 14 Jahre auf 6.441 gesunken - 2019 waren es noch 7.840. Bei Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren sank die Zahl von 18.989 auf 17.476, bei Heranwachsenden unter 21 Jahren von 19.706 auf 18.752 Verdächtige. Besonders deutlich war der Rückgang bei Fällen von Körperverletzung: Den Angaben zufolge sank die Zahl der Fälle mit jungen Tatverdächtigen hier von 10.670 im Jahr 2019 auf 8.424 im vergangenen Jahr.

Mehr Bilder von Kindesmissbrauch verbreitet

Bei Raubdelikten gab es einen Rückgang von 728 auf 599. Laut Brockmann wurden dagegen Abbildungen des sexuellen Missbrauchs von Kindern deutlich häufiger verbreitet - und auch Kinder und Jugendliche selbst gäben Bilder und Videos oft leichtfertig über Messenger-Dienste weiter. Die Zahl der Fälle mit jungen Verdächtigen stieg hier von 1.007 auf 1.332 Fälle. Der kürzlich vorgelegten polizeilichen Kriminalstatistik 2020 zufolge sank die Zahl der Straftaten 2020 insgesamt um etwa zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 497.158 Fälle - der tiefste Stand seit 1990.

Weitere Informationen
Ein Einbrecher hebelt eine Balkontür auf. © picture alliance/dpa/Philipp von Ditfurth Foto: Philipp von Ditfurth

Kriminalstatistik: Weniger Einbrüche wegen Lockdowns

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat am Montag in Hannover die aktuelle Kriminalstatistik vorgestellt. (22.03.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 31.03.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Abiturienten schreiben ihre Abiturprüfung. © dpa Foto: Armin Weigel

Lehrerverband fordert weiterhin Testpflicht auch beim Abi

32.000 Schülerinnen und Schüler beginnen am Montag mit den Prüfungen. Das Land hat die Testpflicht für sie aufgehoben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen