Stand: 25.04.2019 11:20 Uhr

Fall Mandy: Viele Hinweise bei "Aktenzeichen XY"

Nach der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" zum Fall der vor elf Jahren verschwundenen Mandy Müller aus Nienburg hat die Polizei zahlreiche neue Hinweise erhalten. "Wir gehen jetzt den Hinweisen der Zuschauer nach", sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. Ob unter den Hinweisen eine heiße Spur sei, wollte er mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht sagen. Im Jahr 2008 verschwand die damals 18 Jahre alte Mandy Müller. Der Fall wird seit 2016 wieder intensiv verfolgt. Zeugen können im Netz unter https://bkms-system.net/mandymueller ihre Hinweise auch anonym abgeben.

.

Cold Case Mandy bei "Aktenzeichen XY...ungelöst"

Niedersachsen 18.00 -

Die Polizei hofft auf neue Spuren: Über zehn Jahre nach dem Verschwinden von Mandy Müller aus Nienburg wird ihr Fall heute in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" vorgestellt.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Kurz vor dem Umzug nach Celle verschwunden

Die Spur von Mandy Müller verliert sich in der Nacht zu Sonntag, 14. September 2008. Einen Tag zuvor war sie mit ihrem Ehemann mit dem Auto von Nienburg nach Celle gefahren. Dort hatten die Eltern des Mannes dem Paar ein Haus überlassen, welches die beiden gerade renovierten und einrichteten. Am Sonntagvormittag wollte Mandy mit Hilfe ihrer Eltern umziehen, die ersten Möbelstücke waren bereits gekauft. Doch dazu kam es nicht mehr. Mandy verschwand in der Nacht zum 14. September spurlos. Ihr Mobiltelefon war in den frühen Morgenstunden noch in der Gemeinde Adelheidsdorf im Landkreis Celle aktiv - rund 8,5 Kilometer von dem Wohnhaus in Celle entfernt. Danach verliert sich ihre Spur.

Weitere Informationen
6 Bilder

Polizei sucht Zeugen - Fotos zum Fall Mandy

Die Polizei bittet im Fall der verschwundenen Mandy Müller auch um Hinweise auf Gegenstände, die sie bei sich gehabt haben soll. Dazu gehören Ohrringe, ein Handy und mehrere Taschen. Bildergalerie

Die Fragen der Ermittler

Die Staatsanwaltschaft und die Beamten der Mordkommission gehen davon aus, dass Mandy Müller Opfer eines Tötungsdelikts geworden ist. Polizei und Staatsanwaltschaft wenden sich mit folgenden Fragen an die Bevölkerung:

  • Wer hatte am Wochenende 13./14.September 2008 telefonisch oder persönlich Kontakt zu Mandy Müller?
  • Wer kennt Personen, die an dem Wochenende telefonisch oder persönlich Kontakt zu Mandy Müller hatten?
  • Wer kann Angaben zum Tagesablauf von Mandy Müller an diesem Wochenende machen?
  • Wer hat sich an diesem Wochenende oder an den Tagen davor oder danach im Bereich der Birkenstraße 39 in Celle aufgehalten?
  • Welche Beobachtungen haben Sie dort gemacht?
  • Kennen Sie Personen, die im Sommer/Herbst 2008 Renovierungsarbeiten in dem Wohnhaus in der Birkenstraße durchgeführt haben oder sind Sie selbst dort tätig gewesen?
  • Sind Ihnen in der Nacht vom 13. auf den 14. September 2008 oder in den frühen Morgenstunden des 14. September in Adelheidsdorf Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wissen Sie von Personen, die Anrufe im Namen von Mandy Müller getätigt haben?

Die Ermittler bitten die Bevölkerung darum, sich mit allen Informationen, die Mandy Müller betreffen könnten, an die Polizei zu wenden. Dies gelte auch dann, wenn die Informationen auf den ersten Blick unbedeutend erscheinen.

20.000 Euro Belohnung

Für Hinweise, die maßgeblich zur Aufklärung des Sachverhalts oder zum Auffinden der Leiche der Vermissten beitragen, hat die Staatsanwaltschaft Lüneburg eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt. Von privater Seite sind weitere 15.000 Euro ausgelobt.

Weitere Informationen

"Cold Case" aus Sottrum wird neu aufgerollt

Die Polizei bearbeitet einen sogenannten Cold Case - einen alten Kriminalfall - noch einmal. Es geht um einen Mann, der 1993 von einem Zug in Sottrum überrollt wurde und starb. (15.04.2019) mehr

Verbindung von Göhrde-Mörder zu Fall in Bayern?

Hat der Göhrde-Mörder auch in Bayern getötet? Ermittler sehen Parallelen zum Fall einer seit 1976 Vermissten. Bundesweit passen 235 Kriminalfälle zum Vorgehen des Serienmörders. (11.04.2019) mehr

Cold Case: Seit 20 Jahren wird Hilal vermisst

Vor 20 Jahren, am 27. Januar 1999, verschwand die damals zehnjährige Hilal in Hamburg-Lurup. Die Polizei ermittelt bis heute - unter anderem mit dem Phantombild eines mutmaßlichen Entführers. (27.01.2019) mehr

NDR 2

Täter Unbekannt: Der Fall Katrin Konert

NDR 2

Seit dem Staffelfinale unseres True Crime Podcasts sind bei der zuständigen Ermittlungsgruppe neue Hinweise eingegangen. Hören Sie hier alle sechs Folgen und das jüngste Update. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 24.04.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:27
Hallo Niedersachsen
03:04
Hallo Niedersachsen