EIn Bus steht quer auf einer Lansdtraße © Polizeiinspektion Hildesheim

Bus kommt dreimal von Straße ab - und bleibt im Acker stecken

Stand: 28.04.2023 11:33 Uhr

Ein Busfahrer ist im Landkreis Hildesheim am Mittwoch innerhalb von 90 Minuten dreimal von der Fahrbahn abgekommen. Sein Chef ist nachsichtig - und will ihm jetzt weitere Fahrstunden bezahlen.

Zuerst touchierte der Busfahrer laut Polizei in Graste die Umrandung einer Verkehrsinsel, kurz darauf blieb er beim Wenden auf einem Acker stecken. Nachdem der Bus von einem Traktor herausgezogen wurde, habe er seine Fahrt in Richtung Lamspringe fortgesetzt. Am Ortseingang hat der Fahrer eigenen Angaben zufolge Gas und Bremse verwechselt, woraufhin er erneut neben der Straße auf einen Acker fuhr. In dem Bus befanden sich nach Angaben der Polizei nur beim ersten Unfall Passagiere, die aber unverletzt geblieben sein sollen. Wie das Busunternehmen dem NDR in Niedersachsen mitteilte, sollen es fünf Schüler gewesen sein. Bei den zwei weiteren Unfällen sei der Bus demnach leer gewesen.

Chef will Busfahrer weitere Fahrstunden bezahlen

Nach Angaben der Polizei ist der Busfahrer wegen "Unaufmerksamkeit und Unerfahrenheit" so unsicher gefahren. Betrunken soll er nicht gewesen sein. Nachdem die Beamten den Unfall aufgenommen hatten, kam der Chef des Mannes zur Unfallstelle und kümmerte sich um den Verbleib des Busses. Nach Angaben des Busunternehmers ist der Fahrer 26 Jahre alt. Die Polizei hatte zuvor über einen 33-Jährigen berichtet. Der Unternehmer will seinem Mitarbeiter, der erst kürzlich Busfahrer geworden sei, weitere Fahrstunden bezahlen, so die Polizei. Er sei froh, dass er überhaupt einen Busfahrer für sein Unternehmen gefunden habe.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 27.04.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schriftzug "UNFALL" ist an einer Blaulichtanlage auf einem Streifenwagen der Polizei eingeblendet. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Auto kollidiert mit Bus in Hameln - Sieben Menschen verletzt

Die Pkw-Fahrerin kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Ihr Auto geriet aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen