Tod im Klosterwald: Neuer Prozess - BGH hebt Freispruch auf

Stand: 11.03.2021 21:17 Uhr

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Freispruch eines 53-Jährigen durch das Landgericht Verden aufgehoben. Nun gibt es einen dritten Prozess um den Tod einer 23-Jährigen im Landkreis Nienburg.

Am Donnerstag verhandelte der BGH in Karlsruhe über Revisionen der Staatsanwaltschaft und der Angehörigen der 2015 getöteten Frau . Deren Vertreter kritisierten die Beweiswürdigung des Landgerichts Verden im vorangegangenen zweiten Prozess als widersprüchlich und lückenhaft. Die Verteidiger des 53 Jahre alten Freigesprochenen hatten die Zurückweisung der Revisionen gefordert. Der Mann war im zweiten Prozess im November 2019 von den Tötungsvorwürfen freigesprochen worden.

Der Angeklagte im Prozess um den Tod einer jungen Frau sitzt 2016 beim ersten Prozessauftakt im Landgericht in Verden. © dpa-Bildfunk  picture alliance / Julian Stratenschulte/dpa Foto: picture alliance / Julian Stratenschulte/dpa
Der Angeklagte im Jahr 2016 beim Prozessauftakt der ersten Verhandlung vor dem Landgericht Verden.
Lange Haftstrafe erhalten - dann freigesprochen

Im ersten Prozess hatte das Landgericht Verden den Mann 2017 wegen Totschlags zu elfeinhalb Jahren Haft und anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt. Den Angehörigen des Opfers ging dieses Urteil nicht weit genug: Sie forderten eine Verurteilung wegen Mordes und legten Revision ein. Der zweite Prozess endete jedoch überraschend mit einem Freispruch aus Mangel an Beweisen.

Geschah die Tat während eines unbegleiteten Freigangs?

Der Mann soll sein 23-jähriges Opfer am 12. September 2015 im Klosterforst von Rehburg-Loccum angegriffen, vergewaltigt und schließlich getötet haben. Er ist ein verurteilter Vergewaltiger, der zum Tatzeitpunkt im Maßregelvollzug ein Rehburg-Loccum einsaß. Am Tattag hatte er unbegleiteten Freigang. Es sei in dem Verfahren nicht nur um Recht, sondern auch um Gerechtigkeit gegangen, hatte ein BGH-Sprecher vor der Entscheidung erklärt. Wann der neue Prozess vor dem Landgericht Verden eröffnet werden soll, steht noch nicht fest.

Weitere Informationen
Eine Person läuft im Einsatz an einem Absperrband im Wald entlang.

Freispruch im Klosterwald-Mordprozess

Ein 51-Jähriger, der wegen Mordes an einer 23-Jährigen im Loccumer Klosterforst verurteilt wurde, wurde jetzt rückwirkend freigesprochen. Das Gericht sah Zweifel an seiner Schuld. (22.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 11.03.2021 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Männer sitzen bei gutem Wetter in einem Biergarten. © picture alliance/dpa/Tom Weller Foto: Tom Weller

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Niedersachsen

In Kommunen mit Inzidenz unter 100 dürfen Außengastronomie und Handel öffnen. Auch ist Urlaub im eigenen Land erlaubt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen