Stand: 28.04.2023 06:23 Uhr

Stadthagen: Politik streitet über Umgang mit Jugendlichen

Eine Person steht mit geballter Faust auf einer Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik
Nach einem Streit am Dienstagabend diskutiert die Politik in Stadthagen, wie man in der Stadt künftig mit aggressiven Jugendlichen umgehen soll. (Themenbild)

In Stadthagen (Landkreis Schaumburg) ist ein Streit über den Umgang mit aggressiven Jugendlichen entbrannt. Die CDU im Stadtrat fordert, an bestimmten Stellen in der Stadt Videoüberwachung zu installieren. Aus Angst vor Übergriffen würden sich viele Menschen nicht mehr in die Innenstadt trauen, wenn es dunkel ist, hieß es zur Begründung. SPD und Grüne lehnen diesen Vorschlag ab. Sie fordern eine enge Zusammenarbeit von Landkreis, Stadt und Polizei. Zudem müssten Streetworker sich noch intensiver um die Jugendlichen kümmern, hieß es. Zuletzt waren in Stadthagen am Dienstagabend rund 30 junge Männer aneinandergeraten. Der alarmierten Polizei gegenüber verhielten sie sich nach deren Angaben respektlos.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 28.04.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Flatterband mit der Aufschrift: "Polizeibasperrung". © fotolia Foto: VRD

Überfall auf Kiosk: Täter flüchten zu zweit auf einem Fahrrad

Ein maskierter Täter bedrohte einen Mitarbeiter mit einer Waffe. Der andere stand vor dem Kiosk Schmiere. Beute machten sie nicht. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Urlaub um jeden Preis?