Das Neue Rathaus in Hannover bei strahlendem Wetter. © HMTG

Rot-Grün in Hannover: Koalitionsvertrag steht

Stand: 02.11.2021 15:50 Uhr

Im neuen hannoverschen Stadtrat haben SPD und Grüne die Mehrheit. Nun steht auch der Koalitionsvertrag. Es geht unter anderem um Klimaschutz und Investitionen in die Bildung.

Die beiden Partner haben sich erneut dazu bekannt, bis 2026 das Kohlekraftwerk im Stadtteil Stöcken abzuschalten. Außerdem soll Hannover bis 2035 klimaneutral sein. Daran will auch die neue Koalition festhalten. Für private Haushalte soll es Förderangebote geben, um den Umstieg auf erneuerbare Energien zu erleichtern. Der Vorsitzende der hannoverschen Grünen, Ludwig Hecke, betont, dass bis 2035 keine neuen Flächen versiegelt werden sollen - zumindest, wenn im Ausgleich nicht andere Bereiche wieder begrünt werden.

Mehr Öffis, mehr Radfahrer, mehr Fußgänger

Weitere Themen sind demnach Verkehr und Mobilität. Radfahrer, Fußgänger und öffentlicher Nahverkehr sollen bis 2025 einen Anteil von 75 Prozent am Verkehr in Hannover haben - Busse und Bahnen dafür intelligenter verknüpft, Radwege ausgebaut werden.

"Anker-Kioske" als Anlaufstellen in Stadtteilen

Auch den Bildungssektor haben die Partner im Blick: Die Schulen sollen weiter digitalisiert und saniert werden. Bis 2026 solle jede Schule in Hannover über Wlan, digitale Tafeln und Endgeräte sowie über sanierte Turnhallen und Toiletten verfügen, so SPD-Chef Adis Ahmetovic. Außerdem plant die Koalition in den Stadtteilen "Anker-Kioske". Sie sollen Anlaufstellen sein, bei denen Menschen Rat in sozialen Notlagen finden. Die SPD hat den Koalitionsvertrag bereits am Montag unterschrieben; die Grünen folgen am Dienstagabend.

Weitere Informationen
Neues Rathaus von Hannover © picture-alliance / HB-Verlag Foto: Rainer Kiedrowski

Hannover: Grüne kündigen Rats-Koalition mit SPD und FDP auf

Der Grünen-Oberbürgermeister Belit Onay kündigte jetzt an, neues Vertrauen zwischen den Parteien herstellen zu wollen. ( 22.07.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 02.11.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kleiderspinde in einer Feuerwehrwache mit Uniformen und Helmen. © colourbox

Mehr als 40 Feuerwehrleute aus Bad Pyrmont geben Pieper ab

In der Kurstadt ist die jahrelange Diskussion um ein neues Feuerwehrhaus eskaliert. Der geplante Standort steht infrage. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen