Stand: 22.02.2019 09:25 Uhr

Regionalwährung ist nur mäßig erfolgreich

Bild vergrößern
Die Marketinggesellschaft hofft auf eine Belebung des "Einbecker Zehners" zu Ostern.

Knapp ein Jahr nach der Start ihrer Regionalwährung zieht die Stadt Einbeck eine zurückhaltende Zwischenbilanz . Der "Einbecker Zehner" werde von Geschäften und Nutzern relativ gut angenommen, so der stellvertretende Bürgermeister Florian Schröder. Nach Angaben der städtischen Marketinggesellschaft akzeptieren mittlerweile knapp 80 Geschäfte die Regionalwährung. Ursprünglich sollten schon zum Start des Projektes 100 Teilnehmer dabei sein. Ziel des "Einbecker Zehners" ist es, eine identitätsstiftende Wirkung zu erzielen und die Kaufkraft in der Stadt zu halten. Einbecks Marketing-Chef Florian Geldmacher hofft auf eine Belebung des Systems zu Ostern und Muttertag. Dann soll die Werbetrommel für die Regionalwährung noch einmal gerührt werden.

Ein Unfallbild auf einem kleinen Kamera-Bildschirm vor einem Bildmischer-Bildschirm. © NDR Foto: Eric Klitzke

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Sonntag, den 26. Mai 2019.

3,12 bei 531 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.02.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:15
Hallo Niedersachsen
06:21
Hallo Niedersachsen

Ein Tag im Rollstuhl

Hallo Niedersachsen
03:04
Hallo Niedersachsen