Stand: 19.06.2020 14:50 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Nienburg: Zwei Pferde von Wolfsrudel gerissen?

Bild vergrößern
Offenbar war es kein einzelner Wolf, sondern ein Rudel, das die Pferde angriff. (Themenbild)

Nachdem im Landkreis Nienburg zwei junge Pferde mutmaßlich von einem Wolfsrudel gerissen wurden, sind die Pferdehalter in der Region alarmiert. Bei den getöteten Tieren handelte es sich um sogenannte Jährlinge. Pferdehalter sprechen deshalb von einer neuen Eskalationsstufe. "Bisher fielen vor allem Ponys, Fohlen und andere Weidetiere dem Raubtier zum Opfer", heißt es vom Bundesverband Deutsche Reiterliche Vereinigung. Jetzt seien auch erstmals Großpferde betroffen. Wie Hallo Niedersachsen berichtet, standen die beiden jungen Hannoveraner mit acht weiteren Pferden auf einer Weide im Territorium des Rodewalder Wolfes. Der Leitwolf des Rudels war monatelang zum Abschuss freigegeben, weil er nachweislich Schutzzäune überwunden und Rinder gerissen hatte. Erlegt werden konnte er allerdings nicht.

Mehr als 500 Wolfsrisse in diesem Jahr

Die Pferdeland Niedersachsen GmbH, die als Bündnis die Zucht- und Pferdesportverbände vertritt, die Deutsche Reiterliche Vereinigung und das Landvolk Niedersachsen haben sich nun gemeinsam in einem Brief an Umweltminister Olaf Lies (SPD) gewandt. Erst vor wenigen Tagen hatte das Landvolk eine schnellere Ausgestaltung der niedersächsischen Wolfsverordnung gefordert. Nach Angaben der Landwirte wurden bereits mehr als 500 Weidetiere in diesem Jahr landesweit gerissen. Das Umweltministerium ging von bislang knapp 390 Wolfsrissen aus.

Weitere Informationen

Hepstedt: Verletzter Wolf nach Unfall erschossen

17.06.2020 06:30 Uhr

Auf der Straße zwischen Breddorf und Hepstedt im Landkreis Rotenburg ist ein Wolf von einem Auto angefahren worden. Experten erschossen das verletzte Tier in einem nahegelegenen Wald. mehr

Mehr als 1.000 Wolfsrisse in Norddeutschland

16.06.2020 12:00 Uhr

In Norddeutschland haben Wölfe im vergangenen Jahr mehr als 1.000 Nutztiere gerissen. In diesem Jahr waren es bereits 590. Besonders betroffen ist Niedersachsen. mehr

Neue Wolfsverordnung soll im September kommen

08.06.2020 17:00 Uhr

Im September soll die neue Wolfsverordnung in Niedersachsen erlassen werden. Sie regelt unter anderem eine schnellere Tötung auffälliger Tiere. mehr

Autofahrer und Wolf sterben bei Unfall auf B6

08.06.2020 06:30 Uhr

Auf der B6 bei Neustadt am Rübenberge ist ein Autofahrer bei einem Unfall gestorben. Er war mit seinem Pkw erst mit einem Wolf, dann mit einem Baum zusammenstoßen. Auch das Tier starb. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 19.06.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:00
Hallo Niedersachsen
03:06
Hallo Niedersachsen
02:50
Hallo Niedersachsen