Ein Streifenwagen der Polizei stehen an einem Straßenrand. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Messerstiche: 57-Jährige in Hannover-Limmer tot aufgefunden

Stand: 08.06.2022 15:59 Uhr

Im hannoverschen Stadteil Limmer ist es offenbar zu einem Gewaltverbrechen gekommen. In einem Wohnhaus wurde die Leiche einer 57 Jahre alten Frau entdeckt. Die Polizei nahm einen Tatverdächtigen fest.

Ein Sprecher teilte am Mittwochnachmittag mit, dass am Mittag eine Frauenleiche mit mehreren Stichwunden in einem Mehrfamilienhaus aufgefunden worden sei. Der mutmaßliche Täter sei vor Ort festgenommen worden. Der 61-jährige soll zuvor selbst die Polizei alarmiert haben. Kurz vor seiner Festnahme griff der Mann nach Angaben des Polizeisprechers auch einen Beamten an.

Polizei geht von Beziehungstat aus

Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass der mutmaßliche Täter und das Opfer sich kannten und es sich um eine Beziehungstat handelt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der 57-Jährigen feststellen. Die weiteren Hintergründe sind bislang unklar. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 08.06.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Auto wurde von einem Gullydeckel getroffen. © Screenshot

Nach Gullydeckelwurf: Verdächtiger muss nicht in Psychiatrie

Einem Bericht zufolge hat das Hildesheimer Amtsgericht einen Antrag auf Unterbringung in einer Klinik abgelehnt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen