Stand: 12.09.2021 14:51 Uhr

Messerstecherei in Hannover: 23-Jähriger in Lebensgefahr

Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala
Die Polizei fahndet nach den Tätern, die vier Menschen im hannoverschen Stadtteil Linden-Mitte mit Messern verletzt haben.

Bei einer Auseinandersetzung sind am Sonntagmorgen im hannoverschen Stadtteil Linden-Mitte vier Menschen durch Messerstiche verletzt worden. Einer von ihnen, ein 23-Jähriger, schwebt nach Angaben der Polizei in Lebensgefahr. Die anderen drei Verletzten im Alter von 17, 20 und 28 Jahren haben das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Anwohner hatten in der Nacht die Polizei informiert, weil auf dem Platz Am Küchengarten etwa 15 Männer in Streit geraten waren. Nach Angaben der Ermittler eskalierte die Situation und einer oder mehrere Beteiligte gingen mit Stichwaffen auf ihre Kontrahenten los. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0511) 109 55 55 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.09.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Stau auf einer Autobahn © dpa

Unfall bei Rehren: Verkehrsbehinderungen auf der A2

In der Nacht war ein Auto auf einen Sattelschlepper aufgefahren, der Motorblock flog auf die Gegenfahrbahn. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen