Stand: 04.11.2021 16:47 Uhr

Mehr Fördergelder für Autozulieferer

Gummidichtungen für Autos. © dpa Foto: Peter Förster
Für Autozulieferer steht ein größerer Hilfsfonds zur Verfügung. (Themenbild)

Kleine und mittlere Unternehmen aus der Autozulieferindustrie können mehr Förderung in Anspruch nehmen: Ein im Frühjahr aufgesetzter Hilfsfonds wird von 30 auf 40 Millionen Euro aufgestockt. Das wird möglich durch die Beteiligung des Arbeitgeberverbands Niedersachsenmetall. Das teilten Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) und Verbandschef Volker Schmidt am Donnerstag mit. Bisher war der Fonds ein Gemeinschaftsprogramm der öffentlichen NBank und der Landesregierung. Der Fonds soll Firmen bei Investitionen in neue Produkte und Verfahren sowie bei der Weiterqualifikation ihrer Belegschaften unterstützen. Nach Angaben der Beteiligten ist es bundesweit das erste öffentlich-private Projekt dieser Art.

Weitere Informationen
Mitarbeiter montieren Kotflügel an einen Volkswagen Golf VII im Karosseriebau im VW Werk. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Chip-Mangel: Jeder dritte Autozulieferer plant Stellenabbau

Laut einer Umfrage haben 89 Prozent der Unternehmen in Niedersachsen massive Probleme. (06.10.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.10.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kleiderspinde in einer Feuerwehrwache mit Uniformen und Helmen. © colourbox

Mehr als 40 Feuerwehrleute aus Bad Pyrmont geben Pieper ab

In der Kurstadt ist die jahrelange Diskussion um ein neues Feuerwehrhaus eskaliert. Der geplante Standort steht infrage. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen