Stand: 17.05.2021 11:44 Uhr

Mahnwache in Hannover gegen Abschiebung von Flüchtlingen

Ein fliegendes Flugzeug ist von unten zu sehen.  Foto: Julian Stratenschulte
Am Dienstag soll ein Flugzeug mit Flüchtlingen nach Pakistan starten. Dagegen gibt es Protest. (Archivbild)

Aktivisten wollen ab Montagabend mit einer 25-stündigen Mahnwache am Flughafen Hannover in Langenhagen gegen das gesammelte Abschieben von Menschen nach Pakistan protestieren. Sie soll um 23 Uhr vor dem Terminal D beginnen und dann bis Dienstag um Mitternacht andauern, teilte das Bündnis gegen Abschiebungen mit. Das Flugzeug mit den Flüchtlingen soll demnach ebenfalls am Dienstag starten. Aus Niedersachsen sind es acht Pakistaner, die in der vergangenen Woche in Abschiebehaft genommen wurden. "Während auf der einen Seite Menschen dazu aufgefordert werden, zu Hause zu bleiben, schiebt Deutschland Schutzsuchende seit Sommer letzten Jahres wieder vermehrt ab", kritisiert das Bündnis. "Dabei scheint es egal zu sein, wie lebensbedrohlich die Situation für die abgeschobenen Menschen in ihren sogenannten Herkunftsländern ist." Mit der Aktion wollen die Aktivisten den Pakistanern ihre Solidarität zeigen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 17.05.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Steffen Krach, Kandidat der SPD für das Präsidentenamt der Region Hannover. © Anne Hufnagl

Hannover: SPD-Kandidat Krach zum Regionspräsidenten gewählt

In der Stichwahl lag er klar vor Konkurrentin Karasch. Im Landkreis Hildesheim wird Bernd Lynack neuer Landrat. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen