Stand: 17.09.2018 20:00 Uhr

Hildesheim will Klärschlamm-Problem lösen

Wohin mit dem Schlamm aus Kläranlagen? In Hildesheim will man jetzt zur Lösung des Problems beitragen und eine sogenannte Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage bauen. Das teilte der städtische Abwasserbetrieb mit. Die Anlage soll am Hildesheimer Hafen, in unmittelbarer Nähe zur jetzigen Kläranlage entstehen. Laut Stadt ist der geplante Standort mit Bahn und Schiff erreichbar, außerdem sei ohnehin ein dritter Autobahnanschluss für Hildesheim geplant.

Videos
07:38
Panorama 3

Klärschlamm: Kein Platz mehr für den letzten Dreck

14.08.2018 21:15 Uhr
Panorama 3

Seit der neuen Düngeverordnung haben Kommunen in Niedersachsen große Probleme, ihren Klärschlamm loszuwerden. Es fehlt an Verbrennungsanlagen und Lagermöglichkeiten. Video (07:38 min)

Anlage soll sauber sein

Die Anlage werde auf dem neuesten Stand der Technik sein, heißt es weiter. Anwohner müssten also nicht befürchten, dass Geruch, Lärm, Staub oder Abgase sie stören. Die Stadtentwässerung Hildesheim will die Anlage gemeinsam mit acht weiteren Abwasserbetrieben bauen. Beteiligt sind unter anderem Barsinghausen, Langenhagen, Hameln und Celle. Die Anlage arbeite erst ab einer bestimmten Mindestmenge Klärschlamm wirtschaftlich, erklärt die Stadt. Die Anlage soll spätestens in gut zehn Jahren fertig sein.

Klärschlamm ist ein Problem, weil er nicht mehr zum Düngen verwendet werden darf und daher viele Kommunen auf dem Abfallprodukt sitzen bleiben. In Niedersachsen fallen pro Jahr etwa 30.000 Tonnen Klärschlamm an, von denen noch unklar ist, wohin sie kommen.

Weitere Informationen

Klärschlamm bereitet Kommunen vermehrt Probleme

Viele Kommunen in Niedersachsen haben Probleme, ihren Klärschlamm loszuwerden. Als Düngemittel kann das Abfallprodukt aus Kläranlagen jedenfalls künftig kaum noch genutzt werden. (30.04.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 18.09.2018 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:52
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen
03:45
Hallo Niedersachsen