Stand: 22.06.2021 10:54 Uhr

Hannover: Projekt "Wege ins Bleiberecht" hilft Flüchtlingen

Ein Flüchtlingsmädchen schaukelt. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte
In Hannover leben mehr als 1.200 geduldete Menschen. (Archivbild)

Mit dem Projekt "Wege ins Bleiberecht" sollen in Hannover geduldete Menschen einen sicheren Aufenthalt bekommen. Seit einem Jahr arbeiten dafür die Stadt Hannover, der Flüchtlingsrat und der Verein Kargah zusammen. 139 Menschen haben seitdem Bleiberecht erhalten. Insgesamt leben in Hannover mehr als 1.200 geduldete Personen, die Hälfte davon ist seit mehr als sechs Jahren in Deutschland. Das Projekt soll ihnen helfen, die oft schwer verständlichen bürokratischen Hürden zu überwinden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.06.2021 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Menschen tanzen in einer Diskothek. © picture alliance/dpa Foto: Horst Ossinger

Corona: OVG kippt Schließung von Clubs bei Inzidenz über 10

Das gilt auch für Shisha-Bars. Aus Sicht des Gerichts handelt es sich um keine notwendige Schutzmaßnahme. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen