Hannover: Hunderte demonstrieren gegen Südschnellweg-Ausbau

Stand: 04.10.2022 21:37 Uhr

In Hannover haben mehrere Hundert Menschen gegen den Ausbau des Süd-Schnellwegs protestiert. Bereits in der Nacht zu Dienstag besetzten Aktivisten Bäume in der Leinemasch.

Mit der Aktion will sich die Ortsgruppe der Initiative "Ende-Gelände" in Hannover nach eigenen Angaben dagegen stellen, dass in der Döhrener Leinemasch zahlreiche Bäume gefällt werden, damit der Südschnellweg ausgebaut werden kann. Die Gruppe fordert, dass der Ausbau der Straße ausgesetzt wird. "Ende-Gelände" war auch bei den Protesten gegen das Abholzen des Hambacher Forsts (Nordrhein-Westfalen) und im Dannenröder Wald (Hessen) aktiv.

VIDEO: Umstrittenes Großprojekt: Die Sanierung des Südschnellwegs (07.01.2022) (4 Min)

Dauermahnwache in der Leinemasch eingerichtet

Gleichzeitig hat eine Dauermahnwache gegen den umstrittenen Ausbau der Schnellstraße begonnen. Die Proteste sind zunächst bis zum 16. Oktober angemeldet. Die Naturschützer haben in der Döhrener Masch einen Pavillon, Zelte und ein Dixi-Klo aufgestellt. "Wir stellen uns nicht gegen die reine Sanierung oder die Tunnellösung an der Hildesheimer Straße. Wir stellen uns gegen den Ausbau der Strecke auf Autobahnniveau", heißt es vonseiten der Initiative "Leinemasch bleibt".

Südschnellweg: Hunderte Bäume sollen gefällt werden

Mit dem Protest soll verhindert werden, dass die ersten von mehreren Hundert Bäumen für den Schnellwegausbau gefällt werden können. Es ist vorgesehen, eine insgesamt sechzehn Fußballfelder große Fläche zu roden. Der Straßenbehörde zufolge sind von den 13 Hektar Grünflächen, die gerodet werden müssten, weniger als die Hälfte Bäume und Sträucher. Der viel befahrene Schnellweg soll unter anderem erneuert und verbreitert werden, um den Verkehr sicherer zu machen. Jeden Tag rollen Zehntausende Autos und Lastwagen über die Straße. Die Kosten für das Projekt samt Tunnelausbau werden mittlerweile auf mehr als 400 Millionen Euro geschätzt.

Weitere Informationen
Die Leine fließt in S-Form an der Leinemasch in Hannover entlang. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Ausbau von Südschnellweg: Stadt sieht Gefahren durch Flut

Bei einer schweren Flut könnte die Leinemasch in Hannover einen Meter höher unter Wasser stehen als bisher angenommen. (27.09.2022) mehr

Die Südschnellweg-Brücke in Hannover-Döhren. © dpa Foto: Holger Hollemann

Tunnelbau am Südschnellweg: Bauunternehmer schaltet Anwalt ein

Die Landesbaubehörde hatte sein Angebot aus dem Bieterverfahren genommen. Zudem droht dem Projekt eine Kostenexplosion. (17.08.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 04.10.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klimaschutz

Straßenbau

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt eine Nachtaufnahme einer vermeintlichen Wildkatze in Hannover. © TeleNewsNetwork

Hannover: Wohnt eine Europäische Wildkatze in der Leinemasch?

Jäger Heinz Pyka legt sich fest. Er spricht von einem "neuen Schatz" für Hannover und wünscht sich Wildkatzen-Nachwuchs. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen