VIDEO: Grünen-Parteitag wählt neues Spitzen-Duo für Niedersachsen (2 Min)

Grüne wählen Garlichs und Alhamwi zu neuen Landesvorsitzenden

Stand: 18.03.2023 19:17 Uhr

Die Grünen in Niedersachsen haben eine neue Doppelspitze: Am Samstag wählten sie bei einem Parteitag in Celle Greta Garlichs und Alaa Alhamwi als neue Landesvorsitzende.

Garlichs erhielt bei der Abstimmung am Samstag 190 von 215 abgegebenen Stimmen, Alhamwi setzte sich mit 170 von 220 Stimmen gegen Tobias Redlin mit 45 Stimmen durch. Die 26-jährige Garlichs ist Büroleiterin der Bundestagsabgeordneten Christina-Johanne Schröder und bislang Vorsitzende des Stadtverbands Hannover. Sie war die einzige weibliche Bewerberin für die Doppelspitze. Diese muss bei den Grünen mit mindestens einer Frau besetzt werden. Der 39-jährige Alhamwi aus Oldenburg ist Energiewissenschaftler. 2012 kam er aus Syrien nach Deutschland.

VIDEO: Julia Willie Hamburg: Unterwegs mit der Kultusministerin (22.01.2023) (5 Min)

Neue Landesvorsitzende Garlichs zum Autobahn-Ausbau

In ihrer Bewerbungsrede richtete sich Garlichs auch gegen den Koalitionspartner SPD. Dabei ging es vor allen Dingen um den möglichen Ausbau von Autobahnen. "Wir können nicht noch mehr Autobahnen bauen und Flächen asphaltieren, bis wir daran ersticken", sagte Garlichs in Richtung des niedersächsischen Verkehrsministers Olaf Lies (SPD). Dieser hatte sich zuletzt für den geplanten Ausbau von Autobahnen in Niedersachsen ausgesprochen. Dies könnte etwa die Küstenautobahn A20 und die A39 im Osten Niedersachsens betreffen.

Alhamwi: Grüne sollen stärkste Kraft in Niedersachsen werden

Der neue Landesvorsitzende Alhamwi betonte, dass es nicht die Rolle der Grünen sei, in der Regierung darauf zu achten, dass die Partner zufrieden seien. Stattdessen bräuchte die Partei eine Vision, um "die stärkste Kraft im Land zu werden". Mit Blick auf die Anlandung von Flüssigerdgas (LNG) in Niedersachsen sagte er, "dass weder LNG noch Kohle noch Fracking-Gas den Energiebedarf von morgen decken können".

Anne Kura und Hans-Joachim Janßen, die seit 2018 den Grünen vorstanden, waren nicht erneut zur Wahl angetreten. Der 62-jährige Janßen sagte, es sei Zeit, Jüngere vorzulassen: "Ich will nach über 30 Jahren grüner Gremienarbeit wieder Basis-Mitglied sein." Die 39 Jahre alte Kura möchte sich künftig auf ihr Amt als Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag konzentrieren. Zudem sehen die eigenen Regeln der Grünen vor, dass Fraktions- und Landesvorsitz nicht von derselben Person besetzt sein können.

Weitere Informationen
Ein Schild weist auf die Autobahn 20 hin. © picture alliance / dpa | Carsten Rehder Foto: Carsten Rehder

Kommunen fordern schnellen Ausbau der Küstenautobahn A20

Der Schienenverkehr reiche für die Transporte von und zu den Häfen nicht aus, heißt es von den Kommunen an der Unterweser. (18.03.2023) mehr

NDR-Redakteur Torben Hildebrandt © NDR

Kommentar: Die ersten 100 Tage von Rot-Grün waren okay

Viele Niedersachsen hätten wohl nicht gemerkt, dass es eine neue Regierung gibt, meint Torben Hildebrandt. (15.02.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 18.03.2023 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Grüne

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Blaulicht bei Nacht. © picture alliance/dpa/Karl-Josef Hildenbrand Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Fünf Leichtverletzte bei Glätteunfall auf der Autobahn 2

In den Unfall waren vier Fahrzeuge verwickelt. Auslöser war plötzlich einsetzender Hagel. Der Schaden beträgt 145.000 Euro. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen