Mitarbeiter der Spurensicherung stehen vor einem Haus in Holtensen. © picture alliance/dpa

Getötetes Ehepaar in Holtensen: Tatverdächtiger in U-Haft

Stand: 28.06.2022 14:37 Uhr

Nach dem Tod eines Ehepaars in Holtensen bei Wennigsen (Region Hannover) hat die Polizei einen 23 Jahre alten Tatverdächtigen festgenommen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Der Mann stehe im dringenden Verdacht, das am 13. Juni aufgefundene Ehepaar getötet zu haben. Der 59-Jährige und die 60-jährige Frau sind laut Ermittler erstochen worden. Der Mann wurde bereits am Montag festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Durchsuchungen in Hemmingen und Linden

Die Beamten durchsuchten eigenen Angaben zufolge am Montag zudem drei Örtlichkeiten im Raum Hemmingen und Linden. Die Stichverletzungen seien durch "einen spitzen Gegenstand" verursacht worden, so die Anklage. Das Ehepaar sei verblutet. Beamte fanden dann die Eheleute leblos.

Weitere Informationen
Beamte der Spurensicherung stehen vor einem Einfamilienhaus. © HannoverReporter

Obduktions-Ergebnis: Ehepaar in Holtensen wurde erstochen

Der 59-Jährige und die 60-jährige Frau sind laut Staatsanwaltschaft verblutet. Einen Tatverdächtigen gibt es noch nicht. (13.06.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 28.06.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Wolf läuft auf einem Weg in einem Wald. © NABU/Kathleen Gerber Foto: Kathleen Gerber

Wolf in Hannover: NABU kritisiert Umweltminister Lies scharf

Nachdem ein Wolf durch das Stadtgebiet gelaufen war, plant das Ministerium einen möglichen Abschuss des Tieres. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen