Stand: 21.07.2021 10:07 Uhr

Falsche Ergebnisse: Region Hannover schließt Testzentren

Ein Mitarbeiter stellt in einem Testzentrum einen Corona-Test in ein Behältnis. © picture alliance/dpa/Rolf Vennenbernd Foto: Rolf Vennenbernd
Die geschlossenen Testzentren in der Region Hannover hatten Ergebnisse von Corona-Tests falsch ausgestellt. (Themenbild)

Die Region Hannover hat in der vergangenen Woche drei Corona-Testzentren in Hannover geschlossen. Grund dafür waren falsch ausgestellte Test-Ergebnisse, wie die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" berichtet. Details wie Name oder Standort der betroffenen Zentren nennt die Region aufgrund des Datenschutzes nicht. Bereits im Juni war ein weiteres Zentrum in der Nähe des Hauptbahnhofes geschlossen worden. Weil die Zahl der Corona-Infektionen in der Region Hannover derzeit stark steigt, hat das Gesundheitsamt zudem sein Personal am Wochenende verdoppelt. Gründe für den Anstieg seien die Delta-Variante und Partys junger Leute, hieß es - das Gesundheitsamt hat nach Infektionen unter Partygästen insgesamt mehr als 3.000 Menschen in Quarantäne geschickt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 21.07.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Motorradfahrer fahren auf der Hamburger Allee in Hannover.

Motorradfahrer protestieren gegen Lärmschutz-Pläne

Hunderte Biker kamen etwa nach Hannover und Oldenburg. Sie wenden sich gegen Fahrverbote und Tempolimits. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen