Stand: 17.09.2022 14:38 Uhr

Ärztepräsidentin fordert weniger "Papierkram"

Dr. med. Martina Wenker, Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, in der ARD-Talkshow ANNE WILL. © picture alliance/Eventpress Foto: Eventpress Stauffenberg
Martina Wenker, Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen.

Angesichts von Zeitdruck und Stress fordert die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Martina Wenker, einen Bürokratieabbau in Krankenhäusern und Praxen. "Wir brauchen jetzt jede Ärztin und jeden Arzt in Praxis und Klinik am Krankenbett und in der Patientenversorgung - und nicht zur Erhebung überflüssiger Datenberge ohne weiteren Nutzen für die Patientensicherheit", sagte Wenker am Samstag. Unnötige Bürokratie bedrohe die ärztliche Versorgung. Nach Angaben der Ärztekammer Niedersachsen zeigen Erhebungen, dass Ärztinnen und Ärzte bis zu 44 Prozent ihrer täglichen Arbeitszeit mit "Papierkram" verbringen, statt ihre Patientinnen und Patienten zu versorgen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 17.09.2022 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Strommast mit Sonnenstrahlen © Fotolia.com Foto: Gina Sanders

Länder im Norden fordern günstigeren Strom als im Süden

Die Energieminister kritisieren, dass etwa Bayern jahrelang den Ausbau von Stromnetzen und Windkraft vernachlässigt habe. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen