Stand: 20.04.2022 12:23 Uhr

Uniklinikum Göttingen will Ukraine-Flüchtlingen helfen

Eine Mutter umarmt ihre Tochter in der Warteschlange vor der Zentralen Ausländerbehörde.  Foto: picture alliance/dpa | Marcus Brandt
Traumatisierten Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine will das Uniklinikum Göttingen nun Hilfe anbieten. (Themenbild)

Flüchtlinge aus der Ukraine können sich in der Göttinger Universitätsmedizin kostenlos psychologisch und psychotherapeutisch beraten lassen. Man wolle ein niederschwelliges, beratendes Angebot der Unterstützung und Hilfe machen, hieß es aus dem Klinikum. Vor allem Familien, Kinder und Jugendliche litten erheblich unter ihren Erlebnissen. Bei den Sprechstunden sei ein direktes Gespräch auf Ukrainisch oder Russisch mit einer psychotherapeutisch erfahrenen Ärztin oder einem Arzt möglich, in dem weitere Hilfemöglichkeiten besprochen werden könnten. Das Ambulanz-Team der Klinik unterstütze die Initiative mit telefonischer, videobasierter oder persönlicher ärztlich-psychotherapeutischer Beratung.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 20.04.2022 | 13:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Psychotherapie

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild weist auf eine Baustelle auf einer Autobahn hin. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Jan Woitas Foto: Jan Woitas

96-Stunden-Baustelle: Am Abend A2 bei Peine wieder frei

Auf dem Abschnitt zwischen Hämelerwald und Peine wird seit Donnerstagabend die Fahrbahn in Richtung Berlin erneuert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen