Stand: 08.09.2020 12:06 Uhr

Tesla-Chef Musk trifft VW-Chef Diess zur Testfahrt

Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, fotografiert sich zusammen mit Elon Musk, Tesla-Chef, in einem Hangar des Braunschweiger Flughafens. © Volkswagen AG/dpa
Die Vorstandschefs Herbert Diess (links) und Elon Musk schätzen einander. (Archivbild)

Elon Musk ist in der vergangenen Woche für eine Stippvisite nach Niedersachsen gekommen. Auf dem Flughafen Braunschweig-Wolfsburg, nahe der Wolfsburger VW-Zentrale, traf der Tesla-Chef den VW-Chef Herbert Diess. Dort drehten die beiden Manager eine Runde in VWs Elektromodell ID.3. Nachdem es Spekulationen über eine mögliche Zusammenarbeit zwischen Tesla und VW gegeben hatte, hat Diess nun klargestellt, dass die beiden Unternehmen keine Gemeinschaftsprojekte planen.

Diess: " Nur mit dem ID.3 gefahren und unterhalten"

"Wir sind nur mit dem ID.3 gefahren und haben uns unterhalten", schrieb Diess im Online-Netzwerk LinkedIn. "Es bahnt sich kein Deal/keine Zusammenarbeit an." Musk hatte zum Abschluss seines Deutschland-Besuchs mit seinem Privatjet einen überraschenden Stopp auf dem Flughafen Braunschweig-Wolfsburg eingelegt, wo er Diess für die Probefahrt auf dem Rollfeld traf. Die beiden Vorstandschefs schätzen einander. In der Vergangenheit hatten sie sich gegenseitig dafür gelobt, es mit der E-Mobilität ernst zu meinen.

 


08.09.2020 16:50 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version haben wir den Braunschweiger Flughafen mit dem alten Namen Braunschweig-Waggum bezeichnet. Der Airport nennt sich mittlerweile Braunschweig-Wolfsburg. Wir haben es entsprechend geändert.

 

Dieses Thema im Programm:

Regional Braunschweig | 08.09.2020 | 13:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

VW

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein völlig zerstörtes Auto steht nach einem Unfall auf der B27 bei Ebergötzen im Landkreis Göttingen. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Rampfel

Ebergötzen: Zwei Tote bei schwerem Unfall auf der B27

Laut Polizei war ein Autofahrer mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten. Ein Verletzter schwebt in Lebensgefahr. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen