Stand: 03.01.2020 14:55 Uhr

Studentenwerk Göttingen widersetzt sich Bonpflicht

Der Eingang der Uni-Kantine ist in goldenen Buchstaben mit dem Wort Mensa überschrieben. © NDR Foto: Wolf-Hendrik Müllenberg
In den Mensen und Cafeterien der Uni Göttingen werden Kassenbons nur auf Nachfrage ausgehändigt. (Archivbild)

Auch wenn die neue Kassenbonpflicht bei den meisten Bäckereien, Apotheken und Gastronomiebetrieben nicht gut ankommt, halten sich die Betriebe doch an das neue Gesetz - zumindest die meisten. Es gibt aber auch ein paar "Aufständische", die sich der Bonpflicht widersetzen. Zum Beispiel das Studentenwerk Göttingen, das die Mensen und Cafeterien an der Georg-August-Universität betreibt. "Täglich 15.000 Kassenbons sind eine Belastung für die Umwelt und die KollegInnen und kosten uns allen wertvolle Zeit an den Kassen", schreibt das Studentenwerk auf seiner Internetseite.

VIDEO: Sinn und Unsinn der Bonpflicht (3 Min)

Studentenwerk beteuert, die Steuern zu zahlen

Der Betriebsablauf würde durch das Ausdrucken der Bons massiv beeinträchtigt, so das Studentenwerk weiter. Die Folge seien längere Warteschlagen und kalte Mahlzeiten. Seinen steuerlichen Pflichten komme das Studentenwerk natürlich nach, sagte eine Sprecherin NDR 1 Niedersachsen. Es seien schließlich elektronische Kassen im Einsatz. Wer einen Bon verlange, könne diesen auch künftig bekommen. Ähnlich handhabt es auch das Studentenwerk Ostniedersachsen, das unter anderem für die Mensen in Braunschweig, Hildesheim, Lüneburg und Clausthal-Zellerfeld zuständig ist. "Wenn jemand einen Bon haben will, drucken wir einen aus", sagte der stellvertretende Geschäftsführer Cord von Frieling.

Bon-Post fürs Finanzministerium

Manche Betriebe wollen indes ihrem Unmut über die Bonpflicht Luft machen, indem sie die Kassenzettel sammeln und regelmäßig an das Bundesfinanzministerium in Berlin schicken - so plant es beispielsweise die Waldgaststätte am Iberger Albertturm in Bad Grund (Landkreis Göttingen). Der Handelsverband Niedersachsen-Bremen hält die Bonpflicht für reine Fassade. Viel wichtiger sei, dass die Kassen alle Umsätze sicher aufzeichnen, sagte Hauptgeschäftsführer Alexander Krack.

Weitere Informationen
Kassenbondrucker in einer Bäckerei

Bäcker halten sich zähneknirschend an Bonpflicht

Die rund 900 Bäckereien in Niedersachsen halten sich zähneknirschend an die neue gesetzliche Bonpflicht. Alle schauen jedoch nach Hamburg - denn dort probt ein Bäcker den Aufstand. (03.01.2020) mehr

Kunden in einer Hamburger Konditorei © NDR Foto: Charlotte Horn

Bonpflicht: Händler und Gastronomen klagen

Um Steuerbetrug einzudämmen, muss ab Januar bei jedem Verkauf ein Kassenbon ausgedruckt werden - egal, wie klein der Betrag ist. Gastronomen, Einzelhändler und viele Kunden halten nichts davon. (23.12.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 03.01.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine junge Frau geht in einem Einkaufscenter an einem Weihnachtsbaum vorbei. © dpa - picture alliance Foto: Frank Hoermann/SVEN SIMON

Weihnachtsgeschäft startet in Niedersachsen gedämpft

Der große Ansturm blieb von Lingen über Hannover bis Braunschweig am ersten Adventssonnabend aus. mehr

Sperrung der Autobahn (Themenbild) © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

A7 bei Seesen zwei Nächte lang voll gesperrt

Die Sperrung gilt von Montag auf Dienstag und von Dienstag auf Mittwoch. Die Autobahn soll erweitert werden. mehr

Wout Weghorst jubelt © imago images/MIS

VfL Wolfsburg - Werder Bremen: "Stadion hätte gebebt"

Der 5:3-Sieg der Wolfsburger im Nordduell gegen Bremen geriet in Corona-Zeiten zu einem stillen Spektakel. mehr

Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) hält eine Rede zur Feierstunde zu 75 Jahre Mitbestimmung bei Volkswagen. © dpa Bildfunk Foto: VW-Konzernbetriebsrat

75 Jahre Mitbestimmung bei VW: Lob von Altkanzler Schröder

Der Festakt wurde wegen der Corona-Pandemie online begangen. Auch Ministerpräsident Weil sprach zum Jubiläum am Freitag. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen