Stand: 07.10.2022 14:36 Uhr

Geschändete Gräber in Salzgitter: Tatverdächtiger ermittelt

Auf einem Friedhof sind Spuren von Vandalismus zu sehen. © HannoverReporter
Ein 45-Jähriger soll für die Schäden auf dem Friedhof verantwortlich sein.

Nach dem Vandalismus auf dem Waldfriedhof in Salzgitter-Bad steht ein 45-Jähriger im Verdacht, die Taten begangen zu haben. Laut Polizei ist der Mann auf freiem Fuß, es lägen keine Haftgründe vor. Am Donnerstag hatte die Polizei mitgeteilt, dass auf dem Friedhof mindestens 26 Grabsteine mit Graffiti beschmiert wurden, teils wurden sie umgestoßen. Auf die Außenwand der Kapelle wurde ein "ehrverletzender Schriftzug" gesprüht, weswegen der Staatsschutz ermittelt. Den Angaben zufolge entstand ein Schaden, der sich mindestens im niedrigen fünfstelligen Bereich bewegt. Die Ermittlungen dauern an.


12.10.2022 18:02 Uhr

Anmerkung der Redaktion: In einer ursprünglichen Fassung des Artikels haben wir eine Schadenssumme im "niedrigen fünfstelligen Bereich" angegeben. Die Polizei hatte dies als Mindesthöhe benannt. Der tatsächlich entstandene Schaden könnte also noch höher liegen. Wir bitten, diese Ungenauigkeit zu entschuldigen.

 

VIDEO: Unbekannte beschmieren Gräber auf Friedhof in Salzgitter (1 Min)

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 06.10.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bauarbeiten am zweite Gleis für die  "Weddeler Schleife". ©  Deutsche Bahn AG Foto: Volker Emersleben

Ausbau der Weddeler Schleife finanziell offenbar gesichert

Nach NDR Informationen wird der Bund die zugesagte Finanzierung übernehmen. Kurzzeitig stand der Zuschuss auf der Kippe. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen