Stand: 12.08.2021 19:53 Uhr

Demonstration gegen Endlager Schacht Konrad geplant

Der Förderturm des Schachts Konrad © picture-alliance/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich
Der Schacht Konrad soll ab 2027 bis zu 303.000 Kubikmeter Atommüll aufnehmen. (Archivbild)

Umweltschützer wollen am Freitag im Rahmen einer sogenannten "mobilen Atomaufsicht" erneut gegen das geplante Atommülllager Schacht Konrad demonstrieren. "Das alte Eisenerzbergwerk ist für die dauerhafte sichere Lagerung radioaktiver Abfälle ebenso ungeeignet wie Gorleben", sagte der Vorsitzende der atomkraftkritischen Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad, Ludwig Wasmus. Umweltminister Olaf Lies (SPD) habe jetzt noch die Chance, das Richtige zu tun, und die vor fast 20 Jahren erteilte Genehmigung zurückzuziehen. Umweltverbände, Bürgerinitiativen, Gewerkschaften, das Landvolk sowie die Stadt Salzgitter hatten Lies kürzlich aufgefordert, die Genehmigung für Schacht Konrad zu widerrufen. An der Demonstration wollen auch Atomkraftgegner aus dem Kreis Lüchow-Dannenberg teilnehmen.

Weitere Informationen
Männer stehen in einem Tunnel im Schacht Konrad © picture-alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Unterschriften-Kampagne gegen Schacht Konrad gestartet

Die Aktion soll einen Antrag auf Rücknahme des Planfeststellungsbeschlusses für das geplante Atommüllendlager begleiten. mehr

Schild mit der Aufschrift "Schacht Konrad" © dpa - Bildfunk Foto: Peter Steffen

Bündnis reicht Antrag gegen Atommülllager Schacht Konrad ein

Die Beteiligten fordern von Umweltminister Lies, die Pläne für den Ausbau des Atommüll-Endlagers zu stoppen. mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 13.08.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Blick von unten auf den Turm des Braunschweiger Rathauses. © NDR Foto: Julius Matuschik

OB-Wahlen: Braunschweig, Göttingen und Goslar in SPD-Hand

Die CDU konnte bei den größeren Oberbürgermeister-Stichwahlen im Südosten lediglich in Wolfsburg das Rathaus erobern. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen