Stand: 27.10.2022 12:10 Uhr

Billerbeckhalle Holzminden: Neue Unterkunft für Geflüchtete

Eine junge Frau aus der Ukraine mit ihrem Pass in der Hand in Hamburg. © picture alliance/dpa/Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt
Rund 520 Geflüchtete soll der Landkreis Holzminden in den kommenden sechs Monaten aufnehmen. (Themenbild)

Der Landkreis Holzminden lässt die Billerbeckhalle in Holzminden zur Unterkunft für geflüchtete Menschen umbauen. Ab Mitte November soll die Sporthalle bis zu 200 Geflüchteten Platz bieten, heißt es vom Landkreis. Das Land Niedersachsen hatte angekündigt, dem Landkreis Holzminden in den nächsten sechs Monaten etwa 520 weitere Geflüchtete zuzuweisen. Grund ist unter anderem die große Zahl Kriegsvertriebener aus der Ukraine.

VIDEO: Sporthallen für Geflüchtete: Kommunen stehen unter Druck (2 Min)

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 27.10.2022 | 09:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Migration

Mehr Nachrichten aus der Region

Niedersachsen, Hannover: Stadtbahnen stehen in der Morgendämmerung im Depot der hannoverschen Verkehrsbetriebe Üstra. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Warnstreik in Niedersachsen: Ab heute stehen Busse wieder still

Ver.di ruft die Beschäftigten im ÖPNV zum Arbeitskampf auf. Betroffen ist zunächst aber nur Göttingen. In Hannover und anderen Städten wird erst ab morgen gestreikt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen