Stand: 25.05.2022 11:32 Uhr

Aufmerksame Wolfsburger Seniorin vereitelt Telefonbetrug

Themenbild: Eine Person sitzt vor einem Laptop mit Fehlermeldung auf dem Monitor, in der einen Hand eine Kreditkarte, in der anderen Hand ein Smartphone. © picture alliance / PHOTOPQR/LE TELEGRAMME/MAXPPP | Lionel Le Saux Foto: Lionel Le Saux
Die Betrüger versuchten mit erfundenen Nachrichten an das Ersparte der Seniorin zu gelangen.

Am Freitagvormittag erhielt die Seniorin von ihrem vermeintlicher Sohn eine Nachricht auf ihr Smartphone, dass er sein Handy versehentlich in die Waschmaschine gelegt habe und nun 2.200 Euro für ein neues Telefon benötige. Kurz darauf erhielt die 70-Jährige eine weitere Zahlungsaufforderung. Dieses Mal sollte die Rechnung für einen Fernseher überwiesen werden. Ebenfalls mitgeschickt wurde eine Kontoverbindung, auf die das Geld überwiesen werden sollte sowie die Aufforderung, ein Foto der erfolgten Überweisung zu versenden. Die Wolfsburgerin wurde misstrauisch und suchte ihren Sohn auf. Dieser hatte mit den Forderungen an seine Mutter nichts zu tun. Betrüger hatten versucht, an das Ersparte der Seniorin zu kommen. Die Polizei lobte das umsichtige und richtige Verhalten der Seniorin.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 25.05.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Studierende vor dem Eingang des Studentenwerks in Göttingen. © dpa Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Energiekrise: Uni-Mensa in Göttingen verkürzt Öffnungszeiten

Sowohl Mensa als auch Cafeteria schließen ab Montag früher - um Gas zu sparen und Preiserhöhungen zu vermeiden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen